Literatur zum Thema »IFRS«

<<
<
 1 
2
3
4
5
...
>
>>

IFRS: Bilanzierung von Kundenbeziehungen (Dissertation)

Bilanzierung von Kundenbeziehungen

Eine kritische Untersuchung des Ansatzes und der Bewertung kundenorientierter immaterieller Vermögenswerte im Rahmen der Kaufpreisallokation bei Unternehmenszusammenschlüssen nach IFRS

Inter­na­tio­nale Rechnungs­legung

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9349-7

Nach IFRS 3 hat der Erwerber die im Rahmen eines Unternehmens­zusammen­schlusses erworbenen Vermögenswerte und übernommenen Schulden in seinem IFRS-Abschluss anzusetzen und mit ihrem Fair Value zu bewerten, wobei eine positive Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Fair Value des erworbenen ...

Bilanzierung, Fair Value, IFRS, Immaterielle Vermögenswerte, Kaufpreisallokation, Kundenbeziehungen, Kundenorientierte immaterielle Vermögenswerte, Rechnungslegung, Unternehmenszusammenschlüsse

Trennlinie

IFRS: Prognoseeignung der Abbildung des Emissionshandels in der Rechnungslegung (Doktorarbeit)

Prognoseeignung der Abbildung des Emissionshandels in der Rechnungslegung

Theoretisch-konzeptionelle Fundierung und empirische Evidenz

Inter­na­tio­nale Rechnungs­legung

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9356-5

Die Publikation beleuchtet die emissionshandelsspezifische IFRS-Rechnungslegung europäischer börsennotierter Unternehmen aus Energiewirtschaft, energieintensiven Industrien und Luftverkehr im Zeitraum von 2005 bis 2013. Es wird untersucht, inwiefern deren Finanzberichterstattung vor dem ...

Betriebswirtschaft, Carbon Financial Accounting, Emissionshandel, Finanzberichterstattung, IFRS, International Financial Reporting Standards, Kapitalmarkt, Neo-Institutionenökonomie, Prognose, Rechnungslegung, Rechnungswesen, Regulierung

Trennlinie

IFRS: Die Bilanzierung von Versicherungs­verträgen nach IFRS 4 und Finanz­instrumenten nach IFRS 9 aus Sicht deutscher Lebensversicherungs­unternehmen unter besonderer Beachtung des betrieblichen Asset-Liability Managements (Doktorarbeit)

Die Bilanzierung von Versicherungsverträgen nach IFRS 4 und Finanzinstrumenten nach IFRS 9 aus Sicht deutscher Lebensversicherungsunternehmen unter besonderer Beachtung des betrieblichen Asset-Liability Managements

Inter­na­tio­nale Rechnungs­legung

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8824-0

Geleitwort von Prof. Dr. Dirk Hachmeister „Die bilanzielle Abbildung der Leistungserstellung von Lebens­versicherungsunternehmen stellt besondere Herausforderungen. Während die Kapitalanlagen unter die Regelungen des IFRS 9 fallen, gelten für die Verpflichtungen die Regeln des IFRS 4. Beide ...

Accounting Mismatch, Asset-Liability Management, Cashflow-Matching, Duration-Matching, Economic Consequences of Accounting, Eingebettete Derivate, IFRS 4, IFRS 9, Lebensversicherer, Lebensversicherungsunternehmen, Offene Risikopositionen, Rechnungswesen, Versicherungsverträge

Trennlinie

IFRS: Mehrkomponenten­geschäfte im IFRS-Konzern­abschluss (Dissertation)

Mehrkomponentengeschäfte im IFRS-Konzernabschluss

Einfluss der Vertragsstruktur auf die Konsolidierungsmaßnahmen

Inter­na­tio­nale Rechnungs­legung

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9051-9

Die Umsatz- und Gewinnrealisierung sind für die Bilanzierung von erheblicher Bedeutung. Gerade zwischen Konzernunternehmen können sachverhalts-gestaltende Maßnahmen zu einer gezielten Umsatz- und Gewinnverschiebung führen. Mehrkomponentengeschäfte stellen in diesem Zusammenhang ein probates ...

IAS 11, IAS 18, IFRS-Konzernabschluss, IFRS 10, IFRS 15, Internationale Rechnungslegung, Konsolidierung, Konzernabschluss, Konzernabschlussprüfung, Konzernrechnungslegung, Leistungskomponente, Mehrkomponentengeschäft, Mehrkomponentenvertrag, Sachverhaltsgestaltung, Umsatzrealisierung

Trennlinie

IFRS: Anforderungen an die Risikobericht­erstattung von Kreditinstituten (Doktorarbeit)

Anforderungen an die Risikoberichterstattung von Kreditinstituten

Eine normative Analyse der aktuellen handels- und aufsichtsrechtlichen Offenlegungsvorgaben

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8902-5

Aufgrund ihrer spezifischen Geschäftstätigkeit sehen sich Kreditinstitute im Vergleich zu Unternehmen anderer Branchen in verstärktem Maße Risiken ausgesetzt. Deren adäquater Quantifizierung und Steuerung kann daher die Stellung eines kritischen Erfolgsfaktors im Rahmen der Unternehmens­steuerung ...

Banken, Capital Requirements Regulation, DRS 20, IFRS, Kreditinstituten, Management Approach, Offenlegung, Offenlegungsvorgaben, Rechnungslegung, Risikoberichterstattung, Risikomanagement, Wirtschaftswissenschaft

Trennlinie

IFRS: Die Analyse stiller Reserven unter IFRS (Doktorarbeit)

Die Analyse stiller Reserven unter IFRS

Eine empirische Untersuchung zur Auswirkung stiller Reserven auf die Vergleichbarkeit von Jahresabschlüssen

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-7974-3

Die Anwendung und Einführung der IFRS Rechnungslegung war bereits Gegenstand vieler wissenschaftlicher Studien. Zumeist bezogen sich die Untersuchungen in diesem Gebiet auf die Qualität der Rechnungslegung sowie die Vergleichbarkeit von Jahresabschlüssen und ob diesbezüglich eine Bewertung zu Fair ...

Anschaffungskostenprinzip, Bilanzanalyse, Fair Value, IFRS, IFRS 3, Jahresabschlussanalyse, Kaufpreisallokation, Logistische Regression, Stille Reserven, Vergleichbarkeit von Jahresabschlüssen

Trennlinie

IFRS: Die Abgrenzung des Konsolidierungs­kreises (Doktorarbeit)

Die Abgrenzung des Konsolidierungskreises

Eine Darstellung unter besonderer Berücksichtigung von IFRS 10

Inter­na­tio­nale Rechnungs­legung

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8752-6

Ende des 19. Jahrhunderts einsetzende Konzentrations­bewegungen in der Weltwirtschaft lösten die Bildung von Konzernen aus. Der so verursachte und weiterhin steigende Prozess der Konzernbildung führte dazu, dass sich das Interesse der Wirtschaftsakteure an einer einheitlichen Bilanzierungs­praxis ...

Due Process, IASB, IFRS 10, Konsolidierungskreis, Konzernrechnungslegung, Lobbying, Rechnungswesen, Standardsetzung, Standard Stetting

Trennlinie

IFRS: Einfluss kultureller Unterschiede auf die praktische Anwendung internationaler Rechnungs­legungsregeln (Doktorarbeit)

Einfluss kultureller Unterschiede auf die praktische Anwendung internationaler Rechnungslegungsregeln

Eine theoretische und empirische Untersuchung zur Bilanzierungspraxis der IFRS in Deutschland und der Volksrepublik China

Inter­na­tio­nale Rechnungs­legung

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8474-7

Die seit den 90er Jahren zunehmende Globalisierung der Weltwirtschaft spiegelt sich in einem wachsenden internationalen Austausch von Leistungen, einer Intensivierung von grenzüberschreitenden Investitionen sowie einer fortschreitenden Verflechtung des internationalen Geld- und Kapitalmarkts und ...

Bilanzierungspraxis, Deutschland, Hofstede, Hofstede-Gray-Theorie, IFRS, Internationele Rechnungslegung, Kultureller Einfluss, Volksrepublik China

Trennlinie

IFRS: Mittelstands­gerechte Rechnungslegung in Deutschland (Doktorarbeit)

Mittelstandsgerechte Rechnungslegung in Deutschland

Ableitung konzeptioneller Anforderungen und Diskussion am Beispiel der Bilanzierung von Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8262-0

Mittelständische Unternehmen stehen einem zunehmend globaleren Umfeld gegenüber. Aus dieser Entwicklung heraus haben der deutsche Gesetzgeber und das IASB erkannt, dass mittelständische Unternehmen spezifische Anforderungen an eine für sie geeignete Rechnungslegung stellen. Ziel der Normgeber ist ...

Bilanzierungsgrundsätze, Forschung und Entwicklung, HGB, IFRS, IFRS for SMEs, Mittelstand, Rechnungslegung, Rechnungswesen

Trennlinie

IFRS: Abbildung immaterieller Vermögenswerte im Zusammenhang mit Unternehmens­zusammenschlüssen (Doktorarbeit)

Abbildung immaterieller Vermögenswerte im Zusammenhang mit Unternehmenszusammenschlüssen

Kritische Würdigung und Weiterentwicklung der betreffenden internationalen Rechnungslegungsvorschriften

Inter­na­tio­nale Rechnungs­legung

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8190-6

Die Bedeutung immaterieller Werte hat sich durch den Übergang von einer bislang durch die Industrie geprägten Gesellschaft zu einer wissens- und technologiebasierten Wirtschaft deutlich erhöht. Unternehmen haben in diesem Zusammenhang erkannt, dass der Schlüssel zum unter­nehmerischen Erfolg nicht ...

Finanzen, Goodwill, IFRS 3, IFRS 13, Immaterielle Vermögenswerte, Impairment Only Approach, Rechnungslegung, Rechnungswesen, Unternehmenszusammenschlüsse

Trennlinie
<<
<
 1 
2
3
4
5
...
>
>>

nach oben

Literatur "IFRS". Eine Auswahl unserer Bücher.