Literatur zum Thema »Gewalt«

<<
<
 1 
2
3
4
5
...
>
>>

Gewalt: Gewalt und Wirtschaft in antiken Gesellschaften (Tagungsband)

Gewalt und Wirtschaft in antiken Gesellschaften

Studien zur Geschichts­forschung des Altertums

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9614-6

Auch wenn physische Gewalt ein ständig wachsendes Forschungsfeld innerhalb der Altertumswissenschaften ist, mangelt es bisher an einschlägigen Arbeiten zum Verhältnis zwischen Gewalt und Wirtschaft in antiken Gesellschaften. Die Beiträge in diesem Sammelband möchten in diese Lücke vorstoßen und so ...

Ägypten, Alte Geschichte, Antike, Antike Gesellschaften, Aristoteles, Beute, Carsar, Germanen, Germanien, Gewalt, Griechenland, Griechische poleis, Homerische Epen, Klassenkonflikte, Krieg, Kriminalität, Messenische Kriege, Nordgallien, Räuber, Raub, Römisches Reich, Schulden, Sklaven, Tacitus, Tyrtaios, Wirtschaft, Wirtschaftsgeschichte

Trennlinie

Gewalt: Gewalt im Netz (Doktorarbeit)

Gewalt im Netz

Studien über Risikofaktoren von Cyberbullying, Cybergrooming und Poly-Cyberviktimisierung unter Jugendlichen aus vier Ländern

Studien zur Kindheits- und Jugend­forschung

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9518-7

Informations- und Kommunikationstechnologien sind für viele Jugendliche integraler Bestandteil ihres Lebens geworden. Diese alltägliche Nutzung birgt Chancen, aber auch Risiken. Ein Onlinerisiko, dem Jugendliche rund um die Welt ausgesetzt sind, ist Cybergewalt. Das Buch beginnt mit einem ...

Bullying, Cyberbullying, Cybergrooming, Cyberviktimisierung, Gewalt, IKT, Informationstechnologien, Internet, Jugendliche, Kindheits- und Jugendforschung, Kommunikationstechnologien, Medienpädagogik, Medienpsychologie, Mobbing, Neue Medien, Pädagogik, Poly-Viktimisierung, Psychologie, Risikofaktoren, Selbstberichtsstudie, Social Media

Trennlinie

Gewalt: Der Gewaltschutz­diskurs und Stalking im Spannungsfeld von Kernstrafrecht und Kriminal­prävention (Doktorarbeit)

Der Gewaltschutzdiskurs und Stalking im Spannungsfeld von Kernstrafrecht und Kriminalprävention

Entwicklungslinien opferorientierter Kriminalpolitik

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9412-8

Häusliche Gewalt und Stalking sind seit einigen Jahren verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, was sich in gewaltschutzorientierten Veränderungen der Gesetzeslage wie u. a. in Form des Gewaltschutzgesetzes und § 238 StGB (Stalking) niederschlug. Das Buch verfolgt historisch ...

Eignungsdelikt, Gewalt, Gewaltschutzdiskurs, Gewaltschutzgesetz, Häusliche Gewalt, Kernstrafrecht, Kriminalpolitik, Kriminalprävention, Kriseninterventionsmodell, Nachstellung, Opferschutz, Spannungsfeld, Stalking, Strafrecht, Verlagerung, Vernetzung, Wohnungsverweisung, Zivilrecht

Trennlinie

Gewalt: Systemisches Aggressions­management (Dissertation)

Systemisches Aggressionsmanagement

Professionalitätsentwicklung im Kontext von Weiterbildung, Habitus und Kompetenz

Studien zur Erwachsenen­bildung

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9305-3

Die Veröffentlichung ist, neben der Evaluation des Systemischen Aggressionsmanagements (SAM), ein Beitrag für die Diskussionen um Habitusformen und Kompetenzbegriffe. Sie bildet einen Brückenkopf, denn beide Diskursstränge zusammengedacht können gegenseitige Anschlussstellen und Erweiterungen ...

Aggression, Aggressionsmanagement, Erzieher_innen, Erziehungswissenschaft, Gewalt, Habitus, Habitus aggredi, KITA, Kompetenz, Professionalisierung, Professionalitätsentwicklung, SAM, Weiterbildung

Trennlinie

Gewalt: Antifaschistischer Widerstand im Spiegel der deutschsprachigen Exilliteratur 1933–1945 (Doktorarbeit)

Antifaschistischer Widerstand im Spiegel der deutschsprachigen Exilliteratur 1933–1945

Am Beispiel des Romans Lidice von Heinrich Mann

POETICA - Schriften zur Litera­tur­wissen­schaft

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9290-2

Ziel der Studie ist es, den bisher von der Forschung abqualifizierten Exilroman Lidice von Heinrich Mann als Widerstandsroman zu lesen und ihn mit einer Kombination von neueren theoretischen und methodischen Ansätzen einer Neubewertung zu unterziehen, die sich von seiner bisherigen ...

Anna Seghers, Antifaschismus, Antifaschistischer Widerstand, Das siebte Kreuz, Dekonstruktion der Macht, Diskurse der Gewalt, Exilliteratur, Faschismus, Faschismuskritik, Filmische Darstellungsverfahren, Filmisches Motiv, Germanistik, Groteske, Heinrich Mann, Intermedialität, Lidice, Literaturwissenschaft, Musikalisches Motiv, Nationalsozialismus, Performanz, Politischer Widerstand, Publizistischer Widerstand, Satire, Soziologie, Theatralität, Weimarer Republik, Widerstandsliteratur, Widerstandsmotiv

Trennlinie

Gewalt: Das deutsche und das europäische Patentverfahren im Spannungs­verhältnis von vollziehender Gewalt und Rechtsprechung (Doktorarbeit)

Das deutsche und das europäische Patentverfahren im Spannungsverhältnis von vollziehender Gewalt und Rechtsprechung

Studien zum Gewerb­lichen Rechts­schutz und zum Urheber­recht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9034-2

Vieles gilt im Patentrecht als selbstverständlich, z.B. der Zentralbegriff des Patentamts oder des Patents selbst. Eine Reflektion der Begrifflichkeiten oder deren Einordnung in die allgemeinen Strukturen des Rechts findet sich allenfalls am Rande. Letztendlich geht es um die Frage, ob das Patent ...

Beschwerdekammer, Deutsches Patentamt, DPA, EPA, EPO, EPU, Europäische Patentorganisation, Europäisches Patentamt, Europäisches Patentübereinkommen, Gewaltenteilung, Kernbereichstheorie, Materielles Verständnis, Patentrecht, Patentverfahren, Rechtsnatur des Patentverfahrens, Rechtsprechung, Rechtstaatsprinzip, Verwaltungsakt, Verwaltungsrecht

Trennlinie

Gewalt: Soziologie des Konflikts (Forschungsarbeit)

Soziologie des Konflikts

Eine Einführung

Studien zur Konflikt- und Friedens­forschung

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8938-4

Was versteht man in der Soziologie unter Konflikt? Dieser Frage widmet sich der vorliegende Band, der zugleich als Einführungswerk in die Konfliktsoziologie konzipiert ist. Die Einführung beginnt mit der Darstellung klassischer Begriffs­bildungslinien der Konfliktsoziologie (Marx, M. Weber, ...

Gewalt, Kampf, Kommunikation, Konflikt, Konfliktforschung, Konfliktkonditionierung, Konfliktsoziologie, Mediation, Soziologie, Systemtheorie

Trennlinie

Gewalt: Ehre – Ehrenmord – Blutrache (Dissertation)

Ehre – Ehrenmord – Blutrache

Eine dogmatische Untersuchung zum deutschen und türkischen Strafrecht

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8967-4

Die vorliegende Studie setzt sich mit der Frage auseinander, wie Tötungen aus dem Motiv der Ehre aus dogmatischer Hinsicht nach deutschem und türkischem Recht zu bewerten sind. Zur Klärung dieser Fragestellung werden zunächst die für diese Thematik relevanten Begriffe erörtert. Dabei steht der ...

Blutrache, Ehre, Ehrenmord, Ehrmotivierte Tötung, Gewalt im Namen der Ehre, Hatun Sürücü, Heimtücke, Mittelbare Täterschaft, Niedere Beweggründe, Rechtsvergleich, Strafrecht, Türkisches Strafrecht

Trennlinie

Gewalt: Juvenile Proceedings – Today and Tomorrow (Sammelband)

Juvenile Proceedings – Today and Tomorrow

Schriften zu Mittel- und Osteuropa in der Euro­päischen Integra­tion

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8593-5

Der Sittenverfall und die Kriminalität bei den Jugendlichen bilden ein Problem – gleichzeitig eine Form für Verletzung der Ordnung und innerer Sicherheit im Staat – nicht nur in allen europäischen Ländern. Das Wesentliche des abweichenden Verhaltens vom jüngsten Gesellschaftsteil ergibt sich aus ...

Demoralisation, Erziehung, Gewalt, Jugendkriminalität, Kriminologie, Minderjährige, Pädagogik, Sicherheit, Strafrecht

Trennlinie

Gewalt: Kommunikation und Interaktion weiblicher Inhaftierter in einer Justizvoll­zugsanstalt (Doktorarbeit)

Kommunikation und Interaktion weiblicher Inhaftierter in einer Justizvollzugsanstalt

CRIMINOLOGIA – Inter­diszi­plinäre Schriften­reihe zur Krimino­logie, kritischen Krimino­logie, Straf­recht, Rechts­sozio­logie, foren­sischen Psychia­trie und Gewalt­präven­tion

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8268-2

Beim Vergleich von inhaftierten Männern und inhaftierten Frauen, besteht quantitativ gesehen ein großer Unterschied: So sind laut statistischem Bundesamt in Deutschland im Jahr 2012 54.765 Männer und 3.308 Frauen inhaftiert. Frauen stellen also nur einen Anteil von 5,7% aller Inhaftierten. Dieser ...

Freundschaft, Gefängnis, Gewalt, Interaktion, Justizvollzugsanstalt, Kommunikation, Kriminologie, Sexualität, Strafvollzug, Subkultur, Typisierungen, Weibliche Inhaftierte

Trennlinie
<<
<
 1 
2
3
4
5
...
>
>>

nach oben