Literatur: Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Eine schlagwortbasierte Auswahl unserer Fachbücher

<<<  1 
2
>
>>

Die teilrechtsfähige Wohnungseigentümergemeinschaft (Dissertation)

Die teilrechtsfähige Wohnungseigentümergemeinschaft

Aktuelle Rechtsentwicklung und Vergleich zur Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Studien zur Rechtswissenschaft

Der Autor untersucht die aktuelle Rechtsentwicklung der Wohnungseigentümergemeinschaft, insbesondere vor dem Hintergrund der ihr in einem umfänglich begründeten Beschluss des 5. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs vom 2. Juni 2005 zugesprochenen Teilrechtsfähigkeit und der anschließenden [...]

Gemeinschaftseigentum, Gesellschafts bürgerlichen Rechts, Gesellschaftsrecht, Rechtsvergleich, Teilrechtsfähigkeit, Verwaltungsvermögen, Wohnungseigentümergemeinschaft

Trennlinie

Die Grundbuchfähigkeit der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (Dissertation)

Die Grundbuchfähigkeit der Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Studien zum Immobilienrecht

Seitdem der Bundesgerichtshof im Jahr 2001 die Gesellschaft bürgerlichen Rechts als rechtsfähig anerkannte, stritten Rechtspraxis und Rechtswissenschaft um die Frage, ob ihr damit zugleich die Grundbuchfähigkeit zuzugestehen ist, ob die Gesellschaft also selbst als Inhaberin von [...]

ERVGBG, GbR-Register, Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Gesellschaftsrecht, Grundbuch, Grundbuchfähigkeit, Gutgläubiger Erwerb, Immobilienrecht, Rechtsfähigkeit, Rechtsgrundlosigkeiten des gutgläubigen Erwerbs, Registerpublizität, § 47 Abs. 2 GBO, § 899a BGB

Trennlinie

Die Pflicht zur bürgerlichen Gesellschaft (Forschungsarbeit)

Die Pflicht zur bürgerlichen Gesellschaft

Kants Lehre von der sittlichen Notwendigkeit des Staates

Schriften zur Rechts- und Staatsphilosophie

Kant ist neben Hegel der einzige Klassiker des Staatsdenkens, der den Staat als sittliche Notwendigkeit begreift. Seiner Auffassung nach unterliegt jeder Mensch, der mit seinesgleichen zusammenleben will, einer Pflicht zur bürgerlichen Gesellschaft, d.h. einer Pflicht zum Eintritt in eine politisch [...]

Bürgerliche Gesellschaft, Hegel, Immanuel Kant, Kant, Moral, Moralphilosophie, Notwendigkeit des Staates, Philosophie, Politikwissenschaft, Politische Philosophie, Recht, Rechtsphilosophie, Sittengesetz, Staat, Staatslehre, Staatsphilosophie, Staatstheorie

Trennlinie

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts als Organisationsform für Agrarunternehmen (Doktorarbeit)

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts als Organisationsform für Agrarunternehmen

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Landwirtschaftliche Betriebe werden traditionell als Einzelunternehmen bewirtschaftet. Gleichwohl ist seit einigen Jahren ein zunehmender Trend zur Bildung von landwirtschaftlichen Kooperationsbetrieben und Gesellschaften zu verzeichnen. Grund hierfür ist zu einem die Umstrukturierung der [...]

Agrarrecht, GbR, Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Gesellschaftsrecht, Landwirtschaftliche Unternehmen, Rechtsformwahl, Rechtswissenschaft, Wendewirtschaft

Trennlinie

Die Grundbuchfähigkeit der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (Dissertation)

Die Grundbuchfähigkeit der Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Im Grundbuchverfahren treffen die allgemeine Handlungsfreiheit von Privatrechtssubjekten, welche eine Eintragung im Grundbuch begehren, und der staatliche Ordnungsanspruch eines formalisierten Verfahrens aufeinander.

Bei Personengesellschaften, die Grundeigentum erwerben, sind die [...]

Außengesellschaften, Bestimmtheitsgrundsatz, Eintragungsfähigkeit, Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Gesellschaftsrecht, Gesellschaftsvertrag, Grundbuch, Grundbuchfähigkeit, Personengesellschaften, Rechtsfähigkeit, Rechtswissenschaft

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač.