Literatur zum Thema »Gefahrenabwehr«

<<<  1 
2
>
>>

Gefahrenabwehr: Verbringungsgewahrsam (Doktorarbeit)

Verbringungsgewahrsam

Eine Untersuchung zur rechtlichen Bewährung eines geläufigen, aber umstrittenen Instruments des Gefahrenabwehrrechts

Studien zum Verwaltungsrecht

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-8046-6

Der Verbringungsgewahrsam bezeichnet eine Maßnahme der Polizei- und Ordnungsbehörden, mit der Personen mittels eines Dienstfahrzeugs von einem bestimmten Ort entfernt und an einen anderen, meist abgelegenen Ort verbracht und dort ausgesetzt werden. Mit dem Abtransport des Betroffenen an einen ...

Aufenthaltsverbot, Gefahrenabwehr, Generalklausel, Gewahrsam, Platzverweis, Polizeirecht, Standardbefugnis, Verbringungsgewahrsam

Trennlinie

Gefahrenabwehr: Ökonomisierung der polizeilichen Gefahrenabwehr (Dissertation)

Ökonomisierung der polizeilichen Gefahrenabwehr

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6781-8

In dem Buch wird das Spannungsverhältnis von Rechtsstaatlichkeit und Wirtschaftlichkeit in dem sicherheitsrechtlichen Kontext der polizeilichen Gefahrenabwehr aus überwiegend rechtswissenschaftlicher, aber auch aus in nicht unerheblichem Umfang wirtschaftlicher Sicht untersucht. Aus den ...

Finanzierungsvorbehalt, Gewaltmonopol, grundrechtliche Schutzpflichten, Innere Sicherheit, Neue Steuerungselemente, Ökonomisierung, Polizeiliche Gefahrenabwehr, Polizeirecht, Rechtswissenschaft, Untermaßverbot, Wirtschaftlichkeitsgebot, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Wirtschaftslichkeitserwägungen

Trennlinie

Gefahrenabwehr: Rechtmäßigkeit der Rettung Verschütteter im Wege der Ortung von Mobiltelefonen (Dissertation)

Rechtmäßigkeit der Rettung Verschütteter im Wege der Ortung von Mobiltelefonen

Studien zum Verwaltungsrecht

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5447-4

Fortschritte der Wissenschaft auf dem Gebiet der Ortung von Mobiltelefonen haben neue Anwendungsmöglichkeiten eröffnet, die geeignet sind, Rettungseinsätze im Katastrophen- und Unglücksfall zu optimieren. Erprobung und Einsatz der neuen Ortungsmethoden werfen Rechtsfragen auf, die die ...

Eingriffsverwaltung, Frequenzstörung, Frequenzverwaltung, Frequenzzuteilung, Gefahrenabwehr, Handyortung, Katastrophenschutz, Katastrophenschutzrecht, Mobilfunknetzbetreiber, Rechtswissenschaft, Rettungsmaßnahmen, Standortbestimmung, Störsender, Telekommunikationsrecht, Verfassungsrecht, Verschüttete

Trennlinie

Gefahrenabwehr: Grenzen automatisierter Datenerfassung zu präventiven Zwecken (Dissertation)

Grenzen automatisierter Datenerfassung zu präventiven Zwecken

Untersuchung am Beispiel des Gesetzes zur Änderung des Bayerischen Polizeiaufgabengesetzes

Studien zum bayerischen, nationalen und supranationalen Öffentlichen Recht

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5187-9

Das Werk befasst sich mit der automatisierten Kennzeichenerkennung in Bayern. Dabei handelt es sich um ein neuartiges Fahndungsinstrument der Polizei, welches erlaubt, durch Einsatz technischer Geräte automatisiert Fahrzeugkennzeichen einzulesen und mit vorhandenen Fahndungsbeständen ...

Datenerhebung, Datenschutz, Datenverarbeitung, Fahndung, Gefahrenabwehr, Grundrecht, Kennzeichenerkennung, Organisierte Kriminalität, Polizeirecht, Recht auf informationelle Selbstbestimmung, Rechtswissenschaft, Terrorismus, Überwachung, Vorbeugende Bekämpfung von Straftaten

Trennlinie

Gefahrenabwehr: Infection Risk and Limitation of Fundamental Rights by Animal-To-Human Transplantations (Forschungsarbeit)

Infection Risk and Limitation of Fundamental Rights by Animal-To-Human Transplantations

EU, Spanish and German Law with Special Consideration of English Law

Medizinrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4712-4

Animal-to-human transplantation (xenotransplantation) is a viable hope for the health and even the lives of thousands of people. However, the therapy involves many ethical and legal problems, the most significant of them being the xenogeneic infection risk. It concerns the development and ...

Biomedizin, Ebola, Gefahrenabwehr, Gesundheitswissenschaft, Grippe, Grundrechte, Grundrechtsbeschränkung, HIV, Infektionskrankheiten, Infektionsrisiko, Infektionsschutz, Influenza, Medizin, Medizinrecht, Rechtswissenschaft, Risikomanagement, Risikovermeidung, Viren, Xenotransplantation, Xenozoonose, Zoonose

Trennlinie

Gefahrenabwehr: Der Anlagenbetreiber des Umweltstrafrechts im Lichte des Gefahrenabwehrrechts (Dissertation)

Der Anlagenbetreiber des Umweltstrafrechts im Lichte des Gefahrenabwehrrechts

Dargestellt am Beispiel des §327 StGB

Umweltrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4789-6

Der Autor behandelt ein Problem, das erstaunlicherweise seit bald 30 Jahren weitgehend unerörtert geblieben ist, obwohl es sich um eine für das Umweltstrafrecht nicht unerhebliche Fragestellung handelt. Teilweise wird aus umweltverwaltungsrechtlicher Sicht diese Situation der Unbestimmtheit eines ...

Anlagen, Betreiber, Doppelstörer, Rechtswissenschaft, Sachherrschaftsmodell, Sonderdelikt, Störer, Umweltrecht, Umweltstrafrecht, Verwaltungsrechtsakzessorietät

Trennlinie

Gefahrenabwehr: Katastrophenabwehrrecht (Doktorarbeit)

Katastrophenabwehrrecht

Vorschläge für gesetzgeberische Neuregelungen im Bereich Zivil- und Katastrophenschutz in der Bundesrepublik Deutschland

Studien zum Verwaltungsrecht

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-4928-9

Der Autor setzt sich mit der verwaltungsrechtlichen Spezialmaterie des Zivil- und Katastrophenschutzes auseinander und unterzieht diesen Bereich einer systematischen Betrachtung. Insbesondere wird untersucht, inwieweit Rechtsänderungen erforderlich sind und an welchen Stellen den durch die ...

Bevölkerungsschutz, Gefahrenabwehrrecht, Katastrophenabwehrrecht, Katastrophenhilfe, Katastrophenschutz, Katastrophenschutzgesetz, Rechtswissenschaft, Zivilschutz, Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz, Zivilschutzgesetz, ZSKG

Trennlinie

In Kürze lieferbar

Gefahrenabwehr: Strafrechtliche Rechtfertigung der ‚Rettungsfolter‘? (Doktorarbeit)

Strafrechtliche Rechtfertigung der ‚Rettungsfolter‘?

Eine Analyse der deutschen Rechtslage unter Berücksichtigung internationaler Normen und Entwicklungen

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3610-4

Die Diskussion um Folter und die Rechtfertigung von Gewalthandlungen des Staates zur Rettung unschuldiger Opfer wird in jüngerer Vergangenheit aufgrund der Vorkommnisse vom 11. September 2001 in den USA und der allgemeinen Bedrohung durch den internationalen Terrorismus sowie des Entführungsfalls ...

11. September 2001, Art. 1 Abs. 1 GG, Entführung, Folter, Folterverbot, Gefahrenabwehr, Jakob von Metzler, Menschenwürde, Notwehr, Rechtfertigung, Rechtmäßigkeit, Rechtswissenschaft, Rettungsfolter, Straflosigkeit, Strafrecht, Terrorbekämpfung, Terrorismus

Trennlinie

Gefahrenabwehr: Die Nutzung der öffentlichen Straßen (Forschungsarbeit)

Die Nutzung der öffentlichen Straßen

Studien zum Verwaltungsrecht

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3860-3

Das Straßenrecht ist der wichtigste Teil des öffentlichen Sachenrechts. Gegenstand des Straßenrechts sind die Straßen, Wege und Plätze, die dem öffentlichen Verkehr gewidmet sind. Das Rechtsgebiet weist erhebliche Bezüge zum Verfassungsrecht, zum allgemeinen Verwaltungsrecht, zum ...

Allgemeines Verwaltungsrecht, Anliegergebrauch, Bebauungsplan, Folgenbeseitigungsanspruch, Gefahrenabwehr, Gemeingebrauch, Grundrechte, Immissionsschutz, Kommunalrecht, Nachbarrecht, Normenkontrollverfahren, Öffentliches Sachenrecht, Öffentliche Straßen, Planfeststellung, Planungsrecht, Rechtswissenschaft, Sondernutzung, Staatshaftungsrecht, Straßenbaulast, Straßenrecht, Straßenverkehrsrecht, Verfassungsrecht, Verkehr, Verkehrssicherungspflicht, Verwaltungsprivatrecht, Verwaltungsprozessrecht

Trennlinie

Gefahrenabwehr: Die Schutzinteressen des gefährdeten Zeugen und das Strafverfolgungsinteresse des Staates de lege lata (Dissertation)

Die Schutzinteressen des gefährdeten Zeugen und das Strafverfolgungsinteresse des Staates de lege lata

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3653-1

Die Verfasserin setzt sich mit dem Verhältnis der Schutzinteressen des gefährdeten Zeugen und des Strafverfolgungsinteresses des Staates de lege lata auseinander. Der Zeugenschutz steht im Widerstreit mit anderen gegenläufigen Interessen wie den Rechten des Beschuldigten und dem Interesse des ...

Ermessenausübung, Gefährdeter Zeuge, Gefahrenabwehr, Organisierte Kriminalität, Rechtswissenschaft, Strafprozessrecht, Strafrecht, Strafverfolgung, Strafverfolgungsinteresse, Zeugenbeweis, Zeugenschutz, Zeugenschutzmaßnahmen, Zeugenschutzprogramm

Trennlinie
<<<  1 
2
>
>>

nach oben

Literatur "Gefahrenabwehr". Eine Auswahl unserer Bücher.