Literatur zum Thema »Erinnerung«

 

Erinnerung: „Zeitschaften“ – Zur Inszenierung von Erinnerung, Identität und Selbstbehauptung in Ruth Klügers autobiografischen Werken (Doktorarbeit)

„Zeitschaften“ – Zur Inszenierung von Erinnerung, Identität und Selbstbehauptung in Ruth Klügers autobiografischen Werken

POETICA - Schriften zur Litera­tur­wissen­schaft

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-8822-6

Den autobiographischen Texten Ruth Klügers kommt innerhalb der deutschsprachigen Literatur eine besondere Stellung zu. Schilderungen von Verfolgung, Holocaust und Exil werden darin verbunden mit Betrachtungen zu Möglichkeiten und Grenzen autobiographischen Schreibens und mit Reflexionen zu der ...

Autobiografie, Cordelia Edvardson, Erinnerung, Feminismus, Fiktion, Gedichte, Germanistik, Holocaust, Identität, Literaturwissenschaft, Ruth Klüger, Selbstbehauptung, Überlebende

Trennlinie

Erinnerung: SINNBILDER UND ABSCHIEDSGESTEN (Forschungsarbeit)

SINNBILDER UND ABSCHIEDSGESTEN

Soziale Elemente der Bestattungskultur

Schriften zur Kultur­wissenschaft

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6177-9

Entgegen der populären Vorstellung, dass es sich bei Sterben und Tod um natürliche Sachverhalte handelt, sind auch diese sozial eingerahmt und variieren in ihrer kulturellen Bedeutung. Sie unterliegen ebenso sehr dem sozialen Wandel wie ihre gesellschaftlichen Begleiteffekte – Trauer, ...

Bestattung, Erinnerung, Fotografie, Friedhof, Individualisierung, Kulturwissenschaft, Psychologie, Sepulkralkultur, Soziale Konstruktion, Sozialer Wandel, Soziologie, Tod, Trauer, Visualität

Trennlinie

Erinnerung: Kind und Jugendlicher in der Literatur und im Film Bosniens, Kroatiens und Serbiens (Tagungsband)

Kind und Jugendlicher in der Literatur und im Film Bosniens, Kroatiens und Serbiens

Grazer Studien zur Slawistik

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6789-4

Die Figur des Kindes und des Jugendlichen als Fokalisator spielt in der Literatur und im Film Bosniens, Kroatiens und Serbiens eine besondere Rolle. Dieser Band gibt einen Überblick über literarische Werke des 20. und 21. Jh. sowie jüngere Filme mit dieser besonderen Erzählperspektive. Welchen ...

Bosnien, Bosnische Literatur, Danilo Kiš, Erinnerung und Gedächtnis, Filmwissenschaft, Identität, Kind- und Jugendperspektive, Kriegsverarbeitung, Kroatien, Kroatische Literatur, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Maša Kolanovic, Miljenko Jergovic, Miroslav Krleža, Serbien, Serbische Literatur, Slavistik, Zeitgenössisch, Zeitgenössischer bosnischer Film, Zeitgenössischer kroatischer Film, Zeitgenössischer serbischer Film

Trennlinie

Erinnerung: Soziologie der Vergänglichkeit (Forschungsarbeit)

Soziologie der Vergänglichkeit

Zeit, Altern, Tod und Erinnern im gesellschaftlichen Kontext

SOCIALIA - Studien­reihe soziolo­gische Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5455-9

Dass »nichts ist, das ewig sey«, wusste bereits die Lyrik der Barockzeit. Der Vergänglichkeit kann sich niemand entziehen; das Leben ist mitsamt allem, was dazu gehört, begrenzt, und das Wissen um diese Grenze löst seit jeher Ängste, aber auch Neugier aus. Wie sehr unsere unterschiedlichen ...

Alter, Altern, Biografie, Erinnerung, Fotografie, Psychologie, Soziologie, Sterben, Tod, Trauer, Vergänglichkeit, Zeit

Trennlinie

Erinnerung: Identitätskonstitution in Wilhelm Raabes Ich-Romanen (Doktorarbeit)

Identitätskonstitution in Wilhelm Raabes Ich-Romanen

Ich-Spiegelungen und Erzählprozeß

Studien zur Germanistik

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4338-6

Wie kommen Menschen dahin, wo sie sich, sich besinnend, zu eigener Verwunderung dann und wann finden? Die Frage des Ich-Erzählers Eduard in Raabes spätem Roman Stopfkuchen formuliert in gewisser Weise auch die zentrale Frage dieser Un­ter­suchung. Sie begründet nämlich nicht allein die Reflexion ...

Erinnerung, Erzählprozeß, Fremderfahrung, Frühe Moderne, Germanistik, Ich-Erzählung, Identitätskonstitution, Integritätswahrung, Literaturwissenschaft, Poetischer Realismus, Wilhelm Raabe

Trennlinie

Erinnerung: Die politischen Diskurse zu „Ent­nazi­fizie­rung“, „Causa Waldheim“ und „EU-Sanktionen“ (Dissertation)

Die politischen Diskurse zu „Entnazifizierung“, „Causa Waldheim“ und „EU-Sanktionen“

Opfernarrative und Geschichtsbilder in Nationalratsdebatten

Studien zur Zeit­ge­schichte

Hamburg 2009, ISBN 978-3-8300-4525-0

Spätestens seit den 1980er Jahren ist die Frage des Umganges der Zweiten Republik Österreich mit ihrer nationalsozialistischen Vergangenheit das zentrale Thema der österreichischen Zeit­geschichte­forschung. Im Mittelpunkt der vielfältigen Untersuchungen zu Aspekten der konkreten "Aufarbeitung" im ...

Aufarbeitung, Causa Waldheim, Diskursanalyse, Entnazifizierung, Erinnerung, Gedächtnisgeschichte, Geschichtswissenschaft, Kurt Waldheim, Nachkriegsnarrative, Nationale Identität, Österreich, Opferthese, Vergangenheitsbewältigung, Vergangenheitspolitik, Wiedergutmachung, Zeitgeschichte, Zweite Republik

Trennlinie

Erinnerung: „Die Unheimlichkeit des Daseins“: Sprache und Tod im Werk Thomas Bernhards (Doktorarbeit)

„Die Unheimlichkeit des Daseins“: Sprache und Tod im Werk Thomas Bernhards

Eine Untersuchung anhand der Daseinsanalyse Martin Heideggers

Studien zur Germanistik

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-3520-6

Unser Leben ist voller Unheimlichkeit. Meistens können wir uns allerdings gut von ihr ablenken. Aber es gibt Momente, in denen sie hervorbricht: Alltägliches bietet plötzlich kaum noch Halt, die Welt verliert an Bedeutung, Angst überfällt uns und mit ihr das Gefühl, allein zu sein. In ihrer Studie ...

Bedeutungslosigkeit, Daseinsanalyse, Einsamkeit, Erinnerung, Identität, Kommunikation, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Martin Heidegger, Poesie, Selbstverwirklichung, Sprache, Thomas Bernhard, Tod, Unheimlichkeit

Trennlinie

Erinnerung: Die Konstruktion von Identität in den Romanen Javier Marías’ (Dissertation)

Die Konstruktion von Identität in den Romanen Javier Marías’

Studien zur Romanistik

Hamburg 2008, ISBN 978-3-8300-4013-2

Zu Recht sind die Romane Javier Marías’ in Spanien und international zu Bestsellern geworden, denn sie kreisen unaufhörlich um die grundlegenden Themen unserer Gesellschaft: um den Tod, um die Erinnerung und um die Identität. Die Figuren, auch die Protagonisten, haben etwas von Geistern, die ...

Autobiografie, Autofiktion, Erinnerung, Erzähltheorie, Franco-Ära, Genregrenzen, Hispanistik, Identität, Javier Marías, Literaturwissenschaft, Postmoderne, Spiegelungen, Subjekt, Wirklichkeit

Trennlinie

Erinnerung: Die Verfassungs­mäßigkeit des Zwangs­arbeiter­entschädigungs­gesetzes (Doktorarbeit)

Die Verfassungsmäßigkeit des Zwangsarbeiterentschädigungsgesetzes

Die Vereinbarkeit des Stiftungsgesetzes vom 02. August 2000 mit dem Grundgesetz

Schriften­reihe zum Kommuni­kations- und Medien­recht

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3140-6

Die Verfasserin beschäftigt sich mit dem nationalsozialistischen Zwangsarbeitereinsatz. Gefragt wird zunächst nach der zivilrechtlichen Existenz von Lohnersatzansprüchen ehemaliger Zwangsarbeiter gegen die sie beschäftigten Industrieunternehmen. Interessant ist dabei insbesondere die Frage nach der ...

AKG, Allgemeines Kriegsfolgengesetz, Bundesverfassungsgericht, Eigentumsgarantie, Entschädigungsgesetz, EntschG, Haftungsausschluss, Lohnersatzansprüche, Londoner Schuldenabkommen, Private Haftungsansprüche, Rechtswissenschaft, Stiftungsgesetz vom 02.08.2000, Stiftung „Erinnerung Verantwortung und Zukunft“, Verfassungsmäßigkeit, Verjährung, Völkerrechtliche Verzichtserklärung, Wiedergutmachung, Wiedergutmachungsrecht, Zwangsarbeiterentschädigung, Zwangsarbeiterentschädigungsgesetz

Trennlinie

Erinnerung: Benachteiligung älterer Menschen bei der Besetzung von Arbeitsplätzen (Dissertation)

Benachteiligung älterer Menschen bei der Besetzung von Arbeitsplätzen

Eine Untersuchung zum gerichteten Vergessen stereotyper und neutraler Informationen bei jüngeren und älteren Menschen

Studien­reihe psycho­logische Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2004, ISBN 978-3-8300-1405-8

In der Presse sind in den letzten Jahren vermehrt Schlagzeilen zu lesen gewesen, die das "Comeback" der älteren Arbeitnehmer propagierten. Trifft diese Einschätzung jedoch wirklich das Bild der Gesellschaft vom älteren Menschen? Oder ist es nicht vielmehr so, dass sich in Bezug auf die älteren ...

Altersstereotyp, Benachteiligung, directed-forgetting-Paradigma, Erinnerung, gerichtetes Vergessen, kognitive Psychologie, Psychologie

Trennlinie
 

nach oben

Literatur "Erinnerung". Eine Auswahl unserer Bücher.