Unsere Literatur zum Schlagwort Dualismus

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Wittgenstein und der Ort des Denkens (Forschungsarbeit)

Wittgenstein und der Ort des Denkens

Eine geistlose Philosophie des Geistes

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

In dieser Publikation werden die Gedanken Ludwig Wittgensteins von seinem Frühwerk bis zu seinen späteren Untersuchungen nachgezeichnet. Dabei werden neue Schwerpunkte gesetzt welche in prominenteren Interpretationen teils unberücksichtig bleiben. Vor Allem Ludwig Wittgensteins Kritik am Cartesianischen…

Descartes Leib-Seele-Problem Ludwig Wittgenstein Philosophie des Geistes Philosophy of Mind René Descartes
Signale und Territorien oder: Die Vektoralisierung der Welt (Doktorarbeit)

Signale und Territorien oder: Die Vektoralisierung der Welt

Zum merkantilen Nachrichtenwesen der Neuzeit

Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit

Die Neuzeit war gekennzeichnet von einem fundamentalen Umbau sozialer Systeme, welcher durch Kommunikationsmedien begleitet und beeinflusst wurde. Parallel dazu bewirkte die Transformation der Standesgesellschaft den Umbau alteuropäischer Grammatik, der durch die Verbreitungsmedien Schrift und Buchdruck…

Fugger Geschichte Glück Individualismus Medientheorie Neuzeit Philosophie Venedig
Ich-Skepsis und Jemand-sein (Dissertation)

Ich-Skepsis und Jemand-sein

Zur Diskussion um das Personsein in der ‘philosophy of mind‘ und in der christlichen Philosophie, Robert Spaemann

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie

Der cartesianische Dualismus nimmt zwei voneinander unabhängige Substanzen an – den Körper („res extensa“) und das denkende Ich, das als Seele bzw. Geist verstanden wird („res cogitans“). Gegen diese Auffassung argumentieren einerseits philosophische Ich-Skeptiker, heute vor allem im Rückgriff auf…

Dualismus Edith Stein Naturalismus Person Personalität Philosophy of Mind Robert Spaemann Thomas Metzinger
Heimatkonzepte und Bindung (Doktorarbeit)

Heimatkonzepte und Bindung

Ein Beitrag zur soziokulturellen Erweiterung der Bindungstheorie

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse

Mit der Bindungstheorie Bowlbys wurden Variationen sicherer und unsicherer Bindungen von Individuen an nahe Bezugspersonen beschrieben. Im Rahmen der Abhandlung konnte nachgewiesen werden, dass Heimat bei unsicher gebundenen Personen, mehr als bei anderen, als ein Bindungsobjekt im symbolisierten Sinne fungiert.…

Bindungstheorie Heimat Identität Individualismus Kollektivismus Psychologie Werte
Kulturelle Orientierung als Glücksfaktor? (Dissertation)

Kulturelle Orientierung als Glücksfaktor?

Eine Analyse von Arbeits- und Lebenszufriedenheit in Deutschland

Schriften zur Kulturwissenschaft

Die Analyse intrakultureller Unterschiede am Beispiel Deutschlands ist einer der Schwerpunkte dieser empirischen Untersuchung. Kulturelle Unterschiede werden in Bezug auf den privaten sowie den beruflichen Kontext festgestellt. Besondere Aufmerksamkeit erfährt die subjektive Wahrnehmung von Kultur. [...]

Arbeitszufriedenheit Individualismus Interkulturelle Kommunikation Kollektivismus Kulturdimensionen Kulturpsychologie Lebenszufriedenheit Psychologie Wohlbefinden

Literatur: Dualismus / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač