Unsere Literatur zum Schlagwort Definition

Eine schlagwort­basierte Auswahl unserer Fachbücher

Organisierte Kriminalität – Terminologische Klarstellung und Begriffsbestimmung (Dissertation)

Organisierte Kriminalität – Terminologische Klarstellung und Begriffsbestimmung

Strafrecht in Forschung und Praxis

Der Begriff der Organisierten Kriminalität ist bislang nicht einer zufrieden stellenden Definition zugeführt worden. Mit dieser Untersuchung verlässt der Autor die eingetretenen Pfade indem er, basierend auf einer Analyse des Begriffes sowohl in räumlicher wie zeitlicher Hinsicht, einen Indikatorenkatalog…

Marktregulierungsverfahren in der elektronischen Kommunikation (Doktorarbeit)

Marktregulierungsverfahren in der elektronischen Kommunikation

Europäische Vorgaben und Umsetzung im Telekommunikationsgesetz (TKG)

Recht der Neuen Medien

Mit dem neuen EG-Rechtsrahmen für elektronische Kommunikation erfolgt eine Annäherung der sektorspezifischen Regulierung an das Wettbewerbsrecht. Die Verfasserin behandelt das neue dreistufige Marktregulierungsverfahren, bestehend aus Marktdefinition-, Marktanalyse- und Regulierungsanordnungsverfahren sowie die…

Intelligenz und Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (Dissertation)

Intelligenz und Lese-Rechtschreibschwierigkeiten

Macht es Sinn, Legasthenie und allgemeine Lese-Rechtschreibschwäche zu unterscheiden?

Schriften zur pädagogischen Psychologie

Wie lässt sich eine Legasthenie feststellen? Nach der Diskrepanzdefinition liegt eine Legasthenie dann vor, wenn die Intelligenz deutlich über der Rechtschreibleistung liegt.

Im vorliegenden Buch wird hinterfragt, ob der Diskrepanz zwischen Intelligenz und Rechtschreibleistung tatsächlich eine…

Lese-Rechtschreibschwierigkeiten und Legasthenie (Dissertation)

Lese-Rechtschreibschwierigkeiten und Legasthenie

Verursachungsfaktoren und Fördermöglichkeiten

Schriften zur pädagogischen Psychologie

Die Beherrschung der Schriftsprache ist für den schulischen und beruflichen Erfolg sowie für die Teilhabe am gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Leben von entscheidender Bedeutung. Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Schreibens haben nicht nur negative Konsequenzen für die berufliche…

Die elektromechanische Verzögerung der menschlichen Skelettmuskulatur (Habilitation)

Die elektromechanische Verzögerung der menschlichen Skelettmuskulatur

Definitionen, ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand, Möglichkeiten und Grenzen einer zuverlässigen Bestimmung und die Bedeutung für Biomechanik und Trainingslehre

Schriften zur Sportwissenschaft

Bei allem was er tut, steht der Mensch "unter Strom". So ist jede Bewegung, also jede muskuläre Tätigkeit, Folge elektrischer Impulse. Die elektromechanische Verzögerung (EMD) beschreibt hierbei die Zeitspanne zwischen dem Eintreffen eines elektrischen Impulses am Muskel und der zugehörigen Muskelkontraktion.…

Literatur: Definition / Eine Auswahl an Fachbüchern aus dem Verlag Dr. Kovač