Literatur zum Thema »BGB«

<<
<
 1 
2
3
4
5
...
>
>>

In Kürze lieferbar

BGB: Der Besitz als zeitgemäßer Rechts­scheinträger beim gutgläubigen Erwerb (Dissertation)

Der Besitz als zeitgemäßer Rechtsscheinträger beim gutgläubigen Erwerb

Studien zum Zivil­recht

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9973-4

Der Besitz des Veräußerers ist Grundlage und Voraussetzung für den gutgläubigen Erwerb des Eigentums an einer beweglichen Sache. So haben es Generationen von Studenten gelernt – hier glaubt man sich auf festem Boden. Gerade in neuerer Zeit trügt dieser Eindruck allerdings. Der Rechtsschein des ...

Besitz, Block-Chain, Bürgerliches Recht, Eigentum, Gutgläubiger Erwerb, Gutgläubigkeit, QR-Code, Rechtsscheinträger, Sachenrecht, Sicherungsmittel, Zivilrecht, § 935 BGB

Trennlinie

BGB: Konzeptionelle Grundlage und Adressaten der Existenz­vernichtungs­haftung in der GmbH (Dissertation)

Konzeptionelle Grundlage und Adressaten der Existenzvernichtungshaftung in der GmbH

Schriften zum Handels- und Gesell­schafts­recht

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9921-5

Die Problematik eines nachteiligen Umgangs der Gesellschafter mit dem Vermögen ihrer GmbH, welcher zu einem Ausfall von Gesellschaftsgläubigern führt, beschäftigt die Recht-sprechung und Literatur schon seit mehreren Jahrzehnten. Seit der „Trihotel“-Entscheidung verortet der ...

Durchgriffshaftung, Existenzvernichtender Eingriff, Existenzvernichtungshaftung, Geschäftsführerhaftung, Gesellschafterhaftung, Gläubigerschutz, GmbH, GmbH-Recht, Haftung, Handelsrecht, Qualifiziert faktischer Konzern, Treuepflicht, TRIHOTEL-Entscheidung, Wirtschaftrecht, § 826 BGB

Trennlinie

BGB: Nachfolge und Haftung des Fiskus beim gesetzlichen Erbrecht des Staates (Dissertation)

Nachfolge und Haftung des Fiskus beim gesetzlichen Erbrecht des Staates

Studien zur Rechts­wissen­schaft

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9763-1

Der Staat steht gemäß § 1936 BGB am Ende der gesetzlichen Erbfolge. Schlagen alle vorrangig berechtigten Erben die Erbschaft aus oder wird kein Erbe ermittelt, erbt das Land in welchem der Erblasser seinen letzten Wohnsitz hatte. Als gesetzlicher Erbe ist das Land Zwangserbe, da es die Erbschaft ...

Erbenhaftung, Erbrecht, Fiskalerbschaft, Fiskus, Haftungsbeschränkung, Hoheitsträger, Nachlassverbindlichkeiten, Öffentlich-rechtliche Verbindlichkeiten, Öffentliches Recht, Polizeipflicht, Sanierung, Staatserbrecht, Zustandsverantwortlichkeit, Zwangserbschaft, § 1936 BGB

Trennlinie

BGB: Der Ausgleich von Beein­trächtigungen durch benachbarte Bautätigkeit (Dissertation)

Der Ausgleich von Beeinträchtigungen durch benachbarte Bautätigkeit

Studien zum Immobilien­recht

Hamburg 2018, ISBN 978-3-8300-9791-4

Beeinträchtigungen durch Bautätigkeit treten in der Praxis häufig auf und führen oftmals zu Streitigkeiten mit Nachbarn. Aufgrund der Bestrebungen des Gesetzgebers, den voranschreitenden Flächenverbrauch durch Nachverdichtung bereits bebauter Flächen einzudämmen, werden diese Konflikte zukünftig ...

Baulärm, Bautätigkeit, Beeinträchtigung, Duldungspflicht, Immissionen, Immobilienrecht, Mietminderung, Mietrecht, Nachbarrecht, Nachbarrechtlicher Ausgleichsanspruch, Ortsüblichkeit, Wesentlichkeit, Zumutbares Maß, § 906 BGB

Trennlinie

BGB: Die Systemkohärenz der Verbraucher­schutzinstrumente des BGB bei besonderer Berücksichtigung des Regel-Aus­nahme-Verhältnisses von Vertragsbindung und Vertrags­lösungs­möglichkeit unter Geltung des verbraucher­schützenden Widerrufsrechts (Dissertation)

Die Systemkohärenz der Verbraucherschutzinstrumente des BGB bei besonderer Berücksichtigung des Regel-Ausnahme-Verhältnisses von Vertragsbindung und Vertragslösungsmöglichkeit unter Geltung des verbraucherschützenden Widerrufsrechts

Schriften zum Verbraucher­recht

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-8877-6

BGB, Bindung, Lösungsrechte, Sonderprivatrecht, System, Systemkohärenz, Verbraucherschutz, Verbraucherschutzinstrumente, Vertrag, Vertragsbindung, Vertragslösung, Widerrufsrecht

Trennlinie

BGB: Die Strafbarkeit der Beschneidung der äußeren Genitalien vor dem Hintergrund von § 1631d BGB und § 226a StGB (Dissertation)

Die Strafbarkeit der Beschneidung der äußeren Genitalien vor dem Hintergrund von § 1631d BGB und § 226a StGB

Strafrecht in Forschung und Praxis

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9221-6

Die Beschneidung der Genitalien von Frauen und Männern ist Gegenstand einer kontroversen Debatte in Politik und Wissenschaft. In der Rechtswissenschaft herrschte in der Vergangenheit überwiegend Schweigen zu der Frage der Rechtmäßigkeit einer rituellen Beschneidung von Jungen. Dies änderte sich ...

Beschneidung, Beschneidungsurteil, Genitalverstümmelung, Knabenbeschneidung, Medizinrecht, Strafrecht; §1631d BGB; §226a StGB

Trennlinie

BGB: Zur rechtlichen Ausgestaltung von Bonusprogrammen im Verhältnis zum teilnehmenden Verbraucher unter Berücksichtigung des Wettbewerbsrechts (Dissertation)

Zur rechtlichen Ausgestaltung von Bonusprogrammen im Verhältnis zum teilnehmenden Verbraucher unter Berücksichtigung des Wettbewerbsrechts

Schriften zum Verbraucher­recht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9265-0

Durch Bonusprogramme gelangen Unternehme an neue Kunden und – dies ist noch bedeutender – binden bestehende Kunden enger an sich. Das wirtschaftliche Potential von Bonusprogrammen bietet auch rechtlichen Konflikten zunehmend eine Grundlage. Bedeutende deutsche Bonusprogramme bilden ...

AGB, BGB, Bonusprogramme, Kundenbindungsprogramme, Lauterkeitsrecht, Meilen, Punkte, Teilnahmebedingungen, UWG, Verbraucherrecht, Wettbewerbsrecht

Trennlinie

BGB: Zustiftung aus rechts­geschäftlicher Sicht (Dissertation)

Zustiftung aus rechtsgeschäftlicher Sicht

Studien zum Vertrags­recht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-9137-0

Zustiftungen sind notwendig, verbreitern sie doch die Basis des Stiftungswirkens und kompensieren Vermögensverluste von Stiftungen in anhaltenden Niedrigzinsphasen. Das Rechtsgeschäft der Zustiftung wird als eigenständiges Institut des Zivilrechts sichtbar und emanzipiert sich vom Begriff des ...

Anerkennung Stiftung, Nachträgliche Mitstiftung, Prognoseentscheidung, Stifter im Rechtssinn, Stiftungsgeschäft gemäß § 81 BGB, Stiftungsreform, Stiftungssatzung, Vertragsgestaltung

Trennlinie

BGB: Vertrags­gestaltung beim Betriebsübergang (Doktorarbeit)

Vertragsgestaltung beim Betriebsübergang

Zur Regelung der Folgen des § 613a BGB zwischen bisherigem und neuem Betriebsinhaber

Studien zum Vertrags­recht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8990-2

Die Übertragung eines Betriebs oder Betriebsteils auf einen neuen Inhaber – beispielsweise im Wege eines Unternehmenskaufs – kann einen Betriebsübergang auslösen. Es gelten dann die zwingenden Rechtsfolgen des § 613a BGB. Der neue Betriebsinhaber tritt in sämtliche Rechte und Pflichten aus den im ...

Betriebsinhaber, Betriebsübergang, Freistellungsklausel, Garantieerklärung, Haftungsbegrenzung, Rechtswissenschaft, Unternehmenskauf, Vertragsgestaltung, Vertragsrecht, § 613a BGB

Trennlinie

BGB: AGB-Kontrolle kollektiv ausgehandelter Klauselwerke der Wirtschaft (Dissertation)

AGB-Kontrolle kollektiv ausgehandelter Klauselwerke der Wirtschaft

Eine Untersuchung zu § 310 Abs. 1 Satz 3 BGB

Studien zum Zivil­recht

Hamburg 2016, ISBN 978-3-8300-8673-4

Art und Herkunft Allgemeiner Geschäftsbedingungen sind nach deutschem Recht für den Umfang ihrer Kontrolle grundsätzlich unerheblich. Eine Ausnahme bildet § 310 Abs. 1 Satz 3 BGB, der Verträge, in die die VOB/B insgesamt einbezogen sind, privilegiert und einer nur eingeschränkten AGB-Kontrolle ...

ADS, ADSp, Auslegung, Berliner Vereinbarungen, Bimco, Einbeziehungskontrolle, Einheitsbedingungen, ERA, Informationsasymmetrie, Inhaltskontrolle, Klausel, VOB/B, Wirtschaftsrecht, § 310 BGB

Trennlinie
<<
<
 1 
2
3
4
5
...
>
>>

nach oben

Literatur "BGB". Eine Auswahl unserer Bücher.