Literatur zum Thema »Aktiengesetz«

 

Aktiengesetz: Zivilrechtliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit dem Deutschen Corporate Governance Kodex und der Entsprechenserklärung nach § 161 Aktiengesetz (Doktorarbeit)

Zivilrechtliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit dem Deutschen Corporate Governance Kodex und der Entsprechenserklärung nach § 161 Aktiengesetz

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8760-1

Im Jahr 2002 wurde dem deutschen Aktienrecht mit dem Deutschen Corporate Governance Kodex (DCGK) eine neue Regelungsebene hinzugefügt. Die darin enthaltenen, von einer unabhängigen Expertenkommission entwickelten Vorschläge sollen dabei helfen, die Corporate Governance deutscher Gesellschaften ...

Aktienrecht, Corporate Governance, DCGK, Entsprechenserklärung, Kapitalmarkt, Kapitalmarktrecht, Prospekthaftung, Sekundärmarkt

Trennlinie

Aktiengesetz: Die unredliche aktienrechtliche Anfechtungsklage (Doktorarbeit)

Die unredliche aktienrechtliche Anfechtungsklage

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8206-4

In der an der Juristischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg unter der Betreuung von Prof. Dr. Olaf Sosnitza entstandenen Doktorarbeit wird das aktienrechtliche Beschlussmängelrecht in seiner Gesamtheit kritisch hinterfragt und seine systematischen Schwächen aufgezeigt, die ...

Aktiengesetz, Aktienrecht, Anfechtungsklage, Berufsaktionär, Berufskläger, Beschlussanfechtung, Beschlussmängelrecht, Gesellschaftsrecht, Hauptversammlung, Ökonomische Analyse des Rechts, Vollzug-Aussetzungsverfahren

Trennlinie

Aktiengesetz: Die Angemessenheit der Vorstandsvergütung (Doktorarbeit)

Die Angemessenheit der Vorstandsvergütung

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8288-0

Die Höhe der Vorstandsvergütungen ist durch die überproportionalen Steigerungen in den letzten Jahren in die öffentliche Diskussion geraten. Vor allem die Verhältnismäßigkeit der Vergütungshöhe in Relation zur erbrachten Leistung ist regelmäßig hinterfragt worden. Der Gesetzgeber hat ...

Advisory Vote, Aktiengesetz, Angemessenheit, Aufsichtsrat, Deutscher Corporate Governance Kodex, Gesellschaftsrecht, Leistungsgerechtigkeit, Variable Vergütung, Vergütungsmodell, Vergütungsstruktur, VorstAG, Vorstandsvergütung, Wirtschaftsethik, Wirtschaftsrecht

Trennlinie

Aktiengesetz: Staatliche Eingriffe in die privatwirtschaftliche Vergütungspolitik vor dem Hintergrund der aktuellen Kapitalmarktgesetzgebung (Forschungsarbeit)

Staatliche Eingriffe in die privatwirtschaftliche Vergütungspolitik vor dem Hintergrund der aktuellen Kapitalmarktgesetzgebung

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Hamburg 2011, ISBN 978-3-8300-5501-3

Gegenwärtig werden die Ursachen für die jüngste Finanzkrise aufgearbeitet. Als Mitauslöser sind bisher unter anderem falsche Vergütungsanreize genannt worden. Daraufhin entbrannte eine öffentliche Diskussion über die Vergütung der Vorstände börsennotierter Gesellschaften. Dies betraf ...

Aktiengesetz, Angemessenheit, Aufsichtsratsvergütung, D&O-Selbstbehalt, DCGK, Deutscher Corporate Governance Kodex, Finanzkrise, Finanzmarktstabilisierung, Herabsetzung, Kapitalmarktgesetzgebung, Offenlegung, Rechtswissenschaft, Vergütungsbemessung, Vergütungspolitik, VorstAG, Vorstandsvergütung, VorstOG

Trennlinie

Aktiengesetz: Der aktien- und übernahmerechtliche Minderheitenausschluss in Deutschland (Dissertation)

Der aktien- und übernahmerechtliche Minderheitenausschluss in Deutschland

Eine empirische Analyse vor dem Hintergrund der Agency-Theorie

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5001-8

Im Rahmen dieses Buches werden folgende, wissenschaftlich hochrelevante Forschungsfragen sowohl theoretisch als auch anhand einer umfassenden empirischen Untersuchung beleuchtet: Bestehen bei einem Ausschluss von Minderheitsaktionären (Squeeze-out) Informationsasymmetrien zwischen den ...

Agency-Theorie, Aktiengesetz, Minderheitenausschluss, Ökonomische Analyse des Rechts, Rechtswissenschaft, Squeeze-out, Übernahmegesetz, Wertpapiererwerbsgesetz, Wirtschaftsrecht

Trennlinie

Aktiengesetz: Die Rechte des Minderheitsaktionärs beim aktienrechtlichen Squeeze-out (Doktorarbeit)

Die Rechte des Minderheitsaktionärs beim aktienrechtlichen Squeeze-out

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3186-4

Die Studie beginnt mit einem Überblick über die Entstehungsgeschichte der Squeeze-out-Regeln und beschäftigt sich im Anschluss daran mit der unterschiedlichen Bedeutung des Begriffs "Squeeze-out" in den USA, Großbritannien und Deutschland. Anschließend folgt ein Überblick über die §§ 327 a ...

AktG, Aktiengesetz, Aktienrecht, Aktionärsausschluss, Aktionärsrechte, Anfechtungsklage, Barabfindung, Deutschland, Gesellschafterausschluss, Großbritannien, Mehrheitseingliederung, Minderheitsaktionär, Rechtsvergleichung, Rechtswissenschaft, Registersperre, Spruchverfahren, Squeeze-Out, Übertragende Auflösung, USA, Zwangsabschluss, Zwangsausschluss, § 327 c III AktG, §§ 243 ff. AktG, §§ 327 a bis f AktG

Trennlinie

Aktiengesetz: Die ökonomische Funktion des Nennkapitalsystems (Dissertation)

Die ökonomische Funktion des Nennkapitalsystems

Finanzmanagement

Hamburg 2007, ISBN 978-3-8300-3189-5

Das im deutschen Aktiengesetz und in der Zweiten Richtlinie verankerte Nennkapitalsystem gerät in letzter Zeit verstärkt unter Druck. Insbesondere die zunehmende Kritik vonseiten der (Gesellschafts-)Rechtswissenschaft hat dazu geführt, dass die Europäische Kommission die Einführung einer ...

Agency-Theorie, AktG, Aktiengesetz, Betriebswirtschaftslehre, Coporate Law, Corporate Finance, Finanzierung, Gläubigerschutz, Kapitalmarkt, Nennkapitalsystem, Unternehmensfinanzierung

Trennlinie

Aktiengesetz: Verbesserung des Schutzes von Minderheitsaktionären durch Marktorientierung und andere Anreize (Doktorarbeit)

Verbesserung des Schutzes von Minderheitsaktionären durch Marktorientierung und andere Anreize

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht

Hamburg 2006, ISBN 978-3-8300-2720-1

Die typische deutsche Aktiengesellschaft ist Teil eines Unternehmensverbundes. Sie ist darin entweder herrschendes Unternehmen oder, und das ist der häufigere Fall, abhängiges Unternehmen. Führt der Kontrollaktionär eine Maßnahme durch, die die Vermögensposition der übrigen Aktionäre ...

Aktiengesellschaft, Aktiengesetz, Ausschluss, Beherrschungsvertrag, Gesellschaftsrecht, Minderheitsaktionär, Rechtswissenschaft, Wettbewerb

Trennlinie

Aktiengesetz: Der vertragliche Ausschluß von Abhängigkeit (Dissertation)

Der vertragliche Ausschluß von Abhängigkeit

Entherrschungsvertrag und Aktiengesetz

Studien zur Rechtswissenschaft

Hamburg 1999, ISBN 978-3-8300-0001-3

Diese Arbeit behandelt den sogenannten Entherrschungsvertrag, den eine abhängige Gesellschaft und ein herrschendes Unternehmen abschließen. Der Begriff der Abhängigkeit ist in § 17 Abs. 1 AktG definiert: "(1) Abhängige Unternehmen sind rechtlich selbständige Unternehmen, auf die ein anderes ...

Aktiengesellschaft, Aktiengesetz, Ausschluss von Abhängigkeit, Entherrschungsvertrag, Rechtsnatur, Rechtswissenschaft, Vertrag, Widerlegung der Vermutung, §17 AktG

Trennlinie

Aktiengesetz: Theoretische Grundlagen und praktische Konzeption PC-gestützter Systeme der Bankbilanzanalyse (Forschungsarbeit)

Theoretische Grundlagen und praktische Konzeption PC-gestützter Systeme der Bankbilanzanalyse

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis

Hamburg 1990, ISBN 978-3-925630-43-9

1. Grundlegung 2. Bankbilanzanalyse als Instrument zur Offenlegung bankbilanz-    politischer Maßnahmen 3. Möglichkeiten, Grenzen und praktische Ausgestaltung einer    Personal Computer gestützten Jahresabschlussanalyse 4. PC-gestützte Jahresabschlussanalyse unter ...

Aktiengesetz, Bankbilanzanalyse, bankbilanzpolitisch, Bankbilanzrichtlinie, Betriebswirtschaftslehre, Bilanzrichtlinien-Gesetz, Computergestützt, Jahresabschlussanalyse, Offenlegung

Trennlinie
 

nach oben

Literatur "Aktiengesetz". Eine Auswahl unserer Bücher.