: Die Wirksamkeit neuer Antidepressiva

Die Wirksamkeit neuer Antidepressiva

Statistische Metaanalyse im Vergleich zu Imipramin

Studien zur Psychiatrieforschung, Band 1

Hamburg , 80 Seiten

ISBN 978-3-925630-48-4 (Print)

Zum Inhalt

Entdeckt wurde der stimmungsaufhellende Effekt von Medikamenten durch den Schweizer Psychiater R. Kuhn, der ca. 500 depressive Patienten drei Jahre lang mit verschiedenen Iminodibenzyl-Derivaten behandelte. Darunter war Imipramin, ein Medikament, das einer ganzen Reihe trizyklischer Antidepressiva vorausging und das heute nach langjähriger Erprobung und erwiesener Wirksamkeit als Referenztherapeutikum eingesetzt wird.

Erst in neuerer Zeit kamen weitere Präparate auf den Markt, deren chemische Struktur und biochemischer Wirkmechanismus sich zum Teil erheblich von dem der klassischen Vorbilder unterschieden, mit der Absicht, sowohl die Wirksamkeit als auch die Verträglichkeit zu verbessern. Konnten durch völlig andere Nebenwirkungsprofile zweifellos deutliche Vorteile erreicht werden, so blieb der Anspruch hinsichtlich besserer Wirksamkeit nach wie vor umstritten. Manche Kliniker vermuteten sogar eine geringere Wirksamkeit einiger oder aller Antidepressiva der neuen Generation. Die Folge war eine fast unüberschaubare Flut von Vergleichsstudien, in denen versucht wurde, die Vorteile der Antidepressiva der neuen Generation gegenüber den klassischen Trizyklika zu überprüfen. Dabei kamen die Autoren oft zu voneinander abweichenden Aussagen, deren Vergleich durch unterschiedliche Versuchsanordnungen erschwert ist.

Dieses Buch will eine Zusammenschau der bisher publizierten Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit der neuen Antidepressiva im Vergleich zu Imipramin ermöglichen und den aktuellen Erkenntnisstand definieren. Zur Integration von Einzelergebnissen werden, basierend auf den Methoden der statistischen Metaanalyse nach Glass, operationalisierte Verhältniszahlen, die Effektstärken, berechnet und deskriptiv dargestellt. Neben experimentellen Ansätzen zur methodischen Weiterentwicklung durch Korrektur von Störeinflüssen erfolgt eine kritische Stellungnahme zu den erzielten Resultaten und denen anderer Autoren.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲