Doktorarbeit: Freisetzung und Neuplazierung von Führungskräften

Freisetzung und Neuplazierung von Führungskräften

Eine Analyse der Identitätslogik von Outplacement-Beratungen aus theoretischer und empirischer Perspektive

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 82

Hamburg , 312 Seiten

ISBN 978-3-86064-825-4 (Print)

Zum Inhalt

Fundamentale Veränderungen prägen unsere gesellschaftliche und wirtschaftliche Realität. Mit Stichworten wie Globalisierung, Deregulierung oder Flexibilisierung werden die Symptome dieser Transformationsprozesse erfasst. Freisetzungen oder Kündigungen stellen häufig die ultima ratio ökonomischer Verschlankungs- und Restrukturierungsstrategien dar und so führen diese Umbrüche zu individuellen Problemen; diskontinuierliche Berufskarrieren gehören zunehmend zur Normalität des Berufslebens. Vor diesem Hintergrund gewinnen Dienstleistungen, die diese individuellen und organisationalen Veränderungsprozesse begleiten und betreuen, an Bedeutung.

Die Autorin analysiert die Dienstleistung der Outplacement-Beratung, deren Strategien, Strukturen und Wirkungen. Das besondere Augenmerk der Studie gilt vor allem der funktionalen Bedeutung von Outplacement-Beratungen im Prozess der individuellen Wahrnehmung, Bewertung und Verarbeitung der Freisetzung von Führungskräften. Inwieweit Outplacement-Beratungen dazu beitragen, die Karrieren und Rollen-Identitäten von Führungskräften fortzusetzen, inwieweit sie als „Pfadfinder“ im Labyrinth der Möglichkeiten des Arbeitsmarktes und der jeweiligen individuellen Lebensmuster und Identitäten fungieren, sind exemplarische Fragestellungen der Studie.

Die Ausrichtung von Outplacement-Beratungen zielt zum einen auf die unmittelbar freigesetzten Führungskräfte, jedoch auch und vor allem auf die freisetzende Organisation und die darin verbleibenden Mitarbeiter und Führungskräfte. Da hier für Organisationen zunehmend ein Rationalisierungspotential liegt, wird die unternehmensinterne Behandlung solcher Trennungen immer wichtiger. Das Buch zeigt, dass sich Outplacement als Instrument einer zeitgemäßen Führungs- und Unternehmenskultur etabliert. Outplacement dient als Führungs-Surrogat, indem es den verbleibenden Führungskräften nicht nur soziale Verantwortung und privilegierte Freisetzungsbetreuung überträgt, sondern auch die Notwendigkeit für verstärkte Leistungsbereitschaft und persönliches Engagement symbolisiert.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲