Doktorarbeit: Genetische Analysen an Beschäftigten auf der Grundlage des Arbeitsschutzrahmengesetzes

Genetische Analysen an Beschäftigten auf der Grundlage des Arbeitsschutzrahmengesetzes

Schriftenreihe arbeitsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 3

Hamburg , 332 Seiten

ISBN 978-3-86064-823-0 (Print)

Zum Inhalt

Bei den Verfahren der Analyse des menschlichen Gens handelt es sich um einen Teilbereich der Gentechnologie. Die genetische Analyse ermöglicht es, auf molekulargenetischer Ebene Merkmale und Krankheiten von Beschäftigten zu diagnostizieren, oftmals lange bevor sich diese klinisch manifestiert haben.

Das Ziel dieser Arbeit ist es, das durch die Anwendung genetischer Analysen auf dem arbeitsrechtlichen Sektor rechtlich herangetragene Innovationspotential darzulegen und darauf aufbauend zu zeigen, dass ihr Einsatz dringend einer gesetzlichen Reglementierung bedarf.

Nach einer Einführung in die naturwissenschaftlichen Grundlagen dieser molekulargenetischen Diagnostik wird, ausgehend von den kollidierenden Interessen der durch die Anwendung genetischer Analysen betroffenen an einem Beschäftigungsverhältnis Beteiligten, der Einsatz solcher Analysen zunächst aus verfassungsrechtlicher Perspektive durchleuchtet. Es schließt sich ein Blick in die betriebliche Praxis an hinsichtlich des Problems, inwieweit genetische Analysen dort bereits zur Anwendung gelangen.

Der Schwerpunkt der Untersuchung liegt bei der bisher weitgehend ungelösten rechtlichen Problematik der Zulässigkeit und der Grenzen dieser neuartigen Untersuchungsmethode. Getrennt nach Einstellungs- und Vorsorgeuntersuchungen werden - unter Einbeziehung des Entwurfs des Gesetzes über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit (Arbeitsschutzrahmengesetz) - konkrete gesetzliche Regelungsvorschläge unterbreitet.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲