: Die Tennisfachsprache Deutsch-Schwedisch im kontrativen Vergleich

Die Tennisfachsprache Deutsch-Schwedisch im kontrativen Vergleich

Untersuchungen zur Struktur eines Sportfachwortschatzes und zu seinem situativen Gebrauch

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 25

Hamburg , 296 Seiten

ISBN 978-3-86064-688-5 (Print)

Zum Inhalt

Die Hamburger Tennisspielerin Petra Wenghoffer stellt mit ihrer Dissertation eine Wortschatz-Untersuchung auf empirischer Basis dar. Im Zentrum dieser Arbeit steht der Fachwortschatz von Tennisspielern, der mit dem Instrumentarium der Linguistik in vergleichender Gegenüberstellung des Deutschen und Schwedischen analysiert werden soll. Charakterisierungen von sprachlichen Manifestierungen schriftlicher Art, die im Zuge der ausgewählten Turniere im Hinblick auf die Einbettung in das Regelwerk, Organisationstexte, den Turnierablauf, Kommentare in der Außenberichterstattung und andere Rahmenbedingungen eine Rolle spielen, bilden hierfür den fachsprachlichen Rahmen.

Hierbei soll ergründet werden, welche spezifische Form die ‘Tennisfachsprache‘ neben der sprachlichen Erscheinungsform ‘Fachsprache‘ und den Varietäten ‘Sportsprache‘, ‘Gemeinsprache‘ (z.B. Netz, Ball, Linie), ‘Sondersprache‘, ‘Jargon‘, ‘Gruppensprache‘, ‘Reportersprache‘ und ‘Fremdsprachliches‘ (Lehnwörter) repräsentiert. Ist sie eine sprachliche Erscheinungsform der ‘Fachsprache‘? Welche Charakteristika weist sie auf? Zur Klärung dieser Fragen ist die Fachsprache des Tennissports in den Gesamtkomplex des sprachlichen Diasystems einzuordnen.

Diese Untersuchung ist mit ihren begriffstheoretischen Grundlagen und Methoden als Beispiel für eine umfassende Analyse des Sprachgebrauchs im Feld des Sports zu verstehen. Die hier angewandte Methode lässt sich auch auf andere Sportdisziplinen übertragen.

Die gesellschaftliche Relevanz der Untersuchung zur Ausprägung der spezialsprachlichen Kommunikationsform dieser Freizeit-Fachsprache ist spätestens seit der Entwicklung der Sportart vom exklusiven Elitensport zum populären Massensport und dem damit verbundenen großen Stellenwert von Tennis in den Massenmedien unter Einbezug der Vermittlung zwischen Fach- und Gemeinsprache in den Medien von aktuellem Interesse und gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲