: Laser-Osteotomie mit Experimentellen Lasersystemen

Laser-Osteotomie mit Experimentellen Lasersystemen

HIPPOKRATES – Schriftenreihe Medizinische Forschungsergebnisse, Band 38

Hamburg 1996, 268 Seiten
ISBN 978-3-86064-374-7 (Print)

CO-Laser, endoskopische Chirurgie, Excimer-Laser, Laser, Medizin, minimal-invasive Chirurgie, orthopädische Chirurgie, Osteotomie, oszillierende Säge

Zum Inhalt

Die Bearbeitung von Knochen ist ein zentrales Thema der orthopädischen Chirurgie. Minimal-invasive operative Verfahren werden auch bei der Bearbeitung von Hartsubstanzen, wie z.B. Knochen und Knochenzement, zunehmend erprobt. Insbesondere bei endoskopisch-chirurgischen Techniken sind die bisher verfügbaren Schneide- und Bearbeitungsinstrumente oft zu groß und zu unhandlich.

Lasersysteme bieten durch ihre einzigartigen Eigenschaften für diese Problemstellungen sinnvolle, schonende Lösungsmöglichkeiten an. Berührungsfreies Schneiden mit geringer mechanischer Belastung, freie Wahl der Schnittführung, sichere Steuerbarkeit und extreme Miniaturisierung machen Studien zum Einsatz des Lasers auch bei der Bearbeitung des Knochens wichtig.

Dieses Buch beschäftigt sich in grundlegenden Untersuchungen, experimentellen und tierexperimentellen Arbeiten mit den Voraussetzungen und der Durchführung von Osteotomien mit Lasersystemen. Neben der konventionellen oszillierenden Säge wurden der Excimer-Laser, verschiedene CO-Laser sowie verschiedene Erbium-YAG-Laser experimentell und tierexperimentell bei Osteotomien mit nachfolgender Osteosynthese exakt untersucht.

Die korrekte Parameterwahl, technischen Voraussetzungen und die geeigneten Lasersysteme werden mit ihren Vor- und Nachteilen beschrieben. Gleichzeitig werden Anwendungen für die endoskopische und minimal-invasive Chirurgie des Bewegungsapparates vorgeschlagen und die Einsatzmöglichkeiten des Lasers hierbei diskutiert. Auf die Literatur zu diesem Themenbereich wird ausgiebig eingegangen. Eine Diskussion der möglichen Verfahren wird in ihrem Für und Wider gründlich besprochen.

Das Buch ist für alle Leser von Interesse, die sich mit minimal-invasiven Operationsverfahren am Bewegungsapparat beschäftigen, ob sie dies nun als Physiker und Techniker in Labors, als Ärzte oder als Mitarbeiter der Industrie, die derartige Geräte und Verfahren mitentwickelt, tun.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben