: Privatisierung öffentlicher Krankenhäuser in Deutschland

Privatisierung öffentlicher Krankenhäuser in Deutschland

Notwendigkeit, Voraussetzungen, Ziele und Realisierungschancen

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 26

Hamburg , 84 Seiten

ISBN 978-3-86064-305-1 (Print)

Zum Inhalt

Die Privatisierung öffentlicher Krankenhäuser in Deutschland ist ein noch junges Thema. Die spezifischen Probleme haben bisher keinen Eingang in die wissenschaftliche Literatur gefunden, gleichzeitig bildet die vollständige Übertragung öffentlicher Krankenhäuser in private Hände die Ausnahme, so dass Erfahrungen nur vereinzelt vorliegen. Der Autor versucht deshalb, diese Problematik aus analytischer und empirischer Sicht zu untersuchen.

Der Begriff der Privatisierung wird hier in seinem engeren Sinn (auch genannt materielle Privatisierung) aufgefasst, bei der die gesamte Aufgabe (Krankenhausleistung) in die private Dispositionsfreiheit wechselt. Es wird die Leistung sowie die Verantwortung für die Leistungserstellung einem privaten Träger übertragen (vollständige Privatisierung).

Ziel des Buches ist es, die unterschiedlichen Aspekte der Privatisierung öffentlicher Krankenhäuser in Deutschland aufzuzeigen. Die Durchsetzung eines solchen Vorhabens stellt aus ökonomischer, sozialer und rechtlicher Sicht eine große Herausforderung dar, was den Untertitel dieser Arbeit rechtfertigt. Deshalb ist eine interdisziplinäre Behandlung dieses Themas, die auch die Interdependenzen dieser Teilbereiche berücksichtigt, unumgänglich.

Den Einstieg in die Thematik bildet neben der Klärung wesentlicher Begriffe eine kurze Darlegung und kritische Bewertung der Novellierungstendenz im deutschen Krankenhaussektor. Eine klare Abgrenzung der in dieser Studie verwendeten Privatisierungsdefinition macht die Darlegung dieser Novellierungstendenz notwendig.

Der Leser kann sich mit den typischen Merkmalen des deutschen Krankenhauswesens vertraut machen, um dann im Rahmen einer kritischen Auseinandersetzung mit der Struktur des Krankenhausmarktes und der öffentlichen Krankenhäuser von der Notwendigkeit einer Privatisierung überzeugt zu werden. Eine Charakterisierung des Gutes „Krankenhausleistung“ schließt sich an, die die Grundlage der ökonomischen Betrachtung bildet.

Nach einer intensiven Auseinandersetzung mit den rechtlichen, sozialen und wirtschaftlichen Voraussetzungen einer Privatisierung werden die wesentlichen Ziele einer Privatisierung aufgezeigt, die mit den charakteristischen Merkmalen eines Krankenhauses in Übereinstimmung gebracht werden müssen, wobei hier nicht nur normative, sondern auch positive Aspekte dargelegt werden. Schließlich widmet sich Saed-Hedayatiy den Realisierungschancen einer Privatisierung.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲