: Die Fremdenverkehrsorganisationen in Südtirol

Die Fremdenverkehrsorganisationen in Südtirol

Ausgangssituationen und zukünftige Gestaltung

ORBIS – Wissenschaftliche Schriften zur Landeskunde, Band 1

Hamburg 1993, 506 Seiten
ISBN 978-3-86064-131-6 (Print)

Effizienz, Fremdenverkehr, Fremdenverkehrsorganisation, Führungsorganisation, Geographie, Management, Organisationsformen, strategische Unternehmensführung, Südtirol

Zum Inhalt

Bei den unterschiedlichsten Anbietern von Fremdenverkehrsleistungen ist in den letzten Jahren eine verstärkte Hinwendung zu modernen Managementmethoden, zu Betriebs- und Marktanalysen und zum Einsatz moderner Kommunikationsmittel festzustellen. In dieser Arbeit befasst sich die Autorin mit dem Ferienortsmanagement im engeren Sinn und den Aufgaben der zuständigen lokalen Fremdenverkehrsorganisation im speziellen. Die Studie ist hauptsächlich als Grundlage für eine Weiterentwicklung der bestehenden Führungsstrukturen im Rahmen einer regionalen Gesamtorganisation und Gesamtstrategie zu verstehen.

Im einzelnen werden mit dieser Arbeit folgende Ziele verfolgt:

  • eine grundlegende Darstellung der Verbindung von Fremdenverkehrsbetriebslehre, Verbandsmanagement und strategischer Unternehmensführung für gemeinnützige Fremdenverkehrsorganisationen auf lokaler (regionaler) Ebene
  • die empirische Erhebung der IST-Situation hinsichtlich der derzeitigen Aufgabenerfüllung der Südtiroler Fremdenverkehrsorganisation
  • Entwicklung erster Ansätze, das Instrumentarium der strategischen Unternehmensführung, insbesondere der Unternehmensorganisation, in Teilbereichen der Fremdenverkehrsorganisation zur Anwendung zu bringen, die trotz Berücksichtigung der politischen Steuerung große Gemeinsamkeiten zu erwerbswirtschaftlichen Unternehmungen aufweisen


Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben