: Gesellschaft und Literatur

Gesellschaft und Literatur

Aufsätze zur Literatursoziologie

SOCIALIA – Studienreihe soziologische Forschungsergebnisse, Band 3

Hamburg , 176 Seiten

ISBN 978-3-86064-128-6 (Print & eBook)

Zum Inhalt

Bekanntermaßen haben die theoretischen Schriften von Hans Norbert Fügen dem literatursoziologischen Diskurs wichtige Impulse verliehen. Danach hat der Autor in Aufsätzen soziologisch-historischen oder interpretatorischen Inhalts seine Theorie der praktischen Bewährung ausgesetzt. In diesem Band sind die wichtigsten dieser Arbeiten enthalten.

Zeitlich reicht das Spektrum der Problemfelder von Goethes bürgerlichem Epos über Alexis de Tocquevilles Auffassung von der Literatur demokratischer Gesellschaften bis zur Zensurpraxis in unserer Zeit. Systematisch wird die Sozialstruktur literarischer Gruppen (George-Kreis), die gesellschaftliche Funktion von Literaturgattungen (Idylle, Roman, Triviallyrik) abgehandelt und dem Verhältnis von sozialen Prozessen einerseits und literarischen Inhalten und Formen andererseits nachgegangen.

Außerdem werden die Positionen von Literaturwissenschaft, Literatursoziologie und Literatur innerhalb des soziokulturellen Kanons kritisch umschrieben. In jeder der Arbeiten äußert sich die Absicht, Literatursoziologie nicht als eine Aspektnuance der traditionellen Literaturwissenschaft, sondern als spezielle soziologische Disziplin zu betreiben. Somit wird jeder der behandelten Gegenstände in ein neues Licht gerückt. Dem Elitarismus jeglicher Herkunft abgeneigt, lässt die realitätsbezogene Sprache der Aufsätze jedem Leser die Möglichkeit, die dargebotene Argumentation kritisch nachzuvollziehen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲