: Kulturphilosophie und Anthropologie

Kulturphilosophie und Anthropologie

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie, Band 2

Hamburg , 198 Seiten

ISBN 978-3-86064-012-8 (Print)

Zum Inhalt

Die vom Menschen gestaltete Wirklichkeit weist auf diesen zurück und muss von ihm verantwortet wird.
Der Autor sichtet die anthropologischen Ansätze in der Philosophie des Aristoteles und Hegels und zeigt, dass deren Deutung von Sein und Wesen des Menschen eine Synthese von Philosophie, Naturwissenschaften und Technologie zwangsläufig herausforderte. Ebenso wie Marx - in seiner Theorie der Arbeit - und Feuerbach - mit seinem Projektionsbegriff - macht Ernst Kapp diesen anthropologischen Maßstab zur Grundlage seines kritischen Fortschrittkonzepts.
Es wird untersucht, weshalb er als der erste eigentliche Technikphilosoph bezeichnet werden kann. E. Kapps „Allgemeine Erdkunde“ sowie die „Grundlinien einer Philosophie der Technik“ nehmen aktuelle kulturphilosophische Fragestellungen vorweg in dem Versuch, Möglichkeiten und Grenzen der technischen Zivilisation zu bestimmen.
Er löst damit die berechtigte Forderung ein, dass Philosophie sich nicht nur mit sich selbst, sondern auch mit der realen Welt - und gerade mit dieser - zu befassen hat.
Die geistesgeschichtliche Analyse weist die Bedingungen und die Notwendigkeit eines politischen sowie kulturellen Dialogs innerhalb der modernen Welt nach.
Das Buch bietet aufschlussreiche Informationen für die Zeit nach 1848 bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Es richtet sich nicht nur an Philosophiegeschichtler, sondern auch an Interessenten für Zeit- und Kulturgeschichte.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲