Doktorarbeit: Berufliche Perspektiven von Autisten

Berufliche Perspektiven von Autisten

Ein Balanceakt zwischen Anpassung und Abgrenzung

Integrationspädagogik in Forschung und Praxis, Band 22

Hamburg 2018, 270 Seiten
ISBN 978-3-8300-9891-1 (Print & eBook)

Abgrenzung, Allgemeiner Arbeitsmarkt, Anpassung, Autismus, Behinderung, Berufliche Perspektiven, Berufliche Teilhabe, Eingliederung, Empowerment, Inklusion, Integration, Stärkenperspektive

Zum Inhalt

deutsch | english

Berufliche Perspektiven von Autisten? Klingt dieser Titel zunächst befremdlich für Sie, weil Sie als Betroffener, Angehöriger oder im professionellen Kontext Agierender immer wieder vor Schwierigkeiten stehen, welche die berufliche Teilhabe mit sich bringt? Dann sollten Sie einen Blick in die vorliegende Studie werfen.

Auch wenn Autisten im Arbeitsleben immer noch deutlich unterrepräsentiert sind, so gibt es doch Beispiele erfolgreicher Teilhabe. Jedoch berichten Betroffene auch von zahlreichen Schwierigkeiten, mit denen Autisten und ihre Arbeitgeber im Arbeitsalltag ständig konfrontiert werden. Welche Faktoren fördern stabile Arbeitsverhältnisse und welche Strategien unterstützen ein langfristiges Arbeitsverhältnis? Aufbauend auf einem theoretischen Überblick, der die unterschiedlichen Sichtweisen von Autismus gegenüberstellt, wurde auf Grundlage einer Befragung von Autisten und ihrer Arbeitgeber im Rahmen einer qualitativen Studie das Modell der „Balancierten Anpassung“ entwickelt, das auf diese Fragen Bezug nimmt. Dieses Modell ist praxisorientiert und zeigt Handlungsideen auf, welche die berufliche Teilhabe von Autisten unterstützen. Die Ausarbeitung der Studie enthält zahlreiche Zitate aus den Interviews, die spannende Einblicke in verschiedene Berufsbiographien von Autisten ermöglichen. Gleichzeitig erhält der Leser auch Einblicke in die Erlebnisse und Ansichten von Arbeitgebern, welche bereits mit der Integration von Autisten Erfahrung gemacht haben.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben