Forschungsarbeit: Die Rechtswirksamkeit von Koppelungsklauseln in Geschäftsführeranstellungs- und Vorstandsverträgen

Die Rechtswirksamkeit von Koppelungsklauseln in Geschäftsführeranstellungs- und Vorstandsverträgen

Schriftenreihe arbeitsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 249

Hamburg 2018, 94 Seiten
ISBN 978-3-8300-9848-5

Aktiengesellschaft, Anstellungsvertrag, Gegenentwurf zu Graf von Westphalen, Geschäftsführer, Geschäftsführeranstellung, GmbH, Koppelungsklausel, Rechtswirksamkeit, Vorstand, Vorstandsvertrag, Widerruf der Bestellung

Zum Inhalt

Verträge von Geschäftsführern und Vorständen sind häufig hoch dotiert. Für die GmbH oder Aktiengesellschaft stellt sich daher häufig die Frage, wie man das Kostenrisiko minimiert, wenn ein Geschäftsführer oder Vorstand nicht zur Zufriedenheit der Gesellschaft arbeitet.

In der Praxis hoch relevant sind so genannte Koppelungsklauseln. Diese finden sich in einer Vielzahl von Anstellungsverträgen. Doch genauso relevant die Klauseln sind, so umstritten ist ihre Wirksamkeit in Rechtsprechung und Literatur. Dieses Buch beschäftigt sich mit der Rechtswirksamkeit von Kopplungsklauseln in Geschäftsführeranstellungs- und Vorstandsverträgen. Grundlage dieses Buches ist die Abschlussarbeit aus dem Masterstudiengang „Arbeitsrecht“ an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster der Verfasser des Buches absolvierte den Studiengang im Studienjahr 2014/2015 und hat sich nun aufgrund der praktischen Wichtigkeit dieser Klausel entschieden sein Werk zu veröffentlichen. Dabei geht er auf aktuelle Entwicklungen der Rechtsprechung ein und bietet einen umfangreichen praktischen Teil für Gesellschafter und Aufsichtsräte.

Dieses Buch ist gleichermaßen geschrieben für Wissenschaft und Praxis. Es eignet sich für Studenten, Doktoranden, aber auch für Anwälte und Richter, Gesellschafter und Aufsichtsräte.

Dabei hat der Verfasser dieses Buches den Anspruch jedermann einen Zugang zu dieser Thematik zu verschaffen und einen möglichen Lösungsweg für die in Rechtsprechung und Literatur aufgezeigten Konflikte darzustellen.

Link des Autors

Rechtsanwalt Baring

    

Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben