Doktorarbeit: Poetik eines kulturellen Austausches im postkolonialen Kontext

Poetik eines kulturellen Austausches im postkolonialen Kontext

Untersuchungen zu frankophonen afrikanischen und deutschsprachigen Prosatexten

Studien zur Germanistik, Band 73

Hamburg , 266 Seiten

ISBN 978-3-8300-9807-2 (Print)
ISBN 978-3-339-09807-8 (eBook)

Zum Inhalt

deutsch english

Das Buch fügt sich in die Reihe der literaturwissenschaftlichen Studien zum Postkolonialismus in der interkulturellen Germanistik. Es setzt sich mit den verzerrten Bildern auseinander, die Europa als kolonisierende Welt seit Jahrhunderten von der kolonisierten sogenannten dritten Welt gemacht hat. Die „Dritte Welt“ wurde als Negation der westlichen wahrgenommen. Diese Wahrnehmung, die durch koloniale Ideologie motiviert wurde, bestimmt die Beziehungen zwischen der westlichen und der dritten Welt bis heute und hindert den Westen daran, sich den Werten der dritten Welt gegenüber zu öffnen. Aus diesem Blickwinkel hat der Autor anhand von postkolonialen Ansätzen vier frankophone afrikanische und vier deutschsprachige Prosatexte kontrastiv analysiert. Er kommt zu dem Schluss, dass die Infragestellung des Überlegenheitsanspruchs der westlichen Welt ein Potenzial des gleichberechtigten Austausches zwischen ihr und der dritten Welt bieten kann. Mit Beispielen aus den analysierten Texten arbeitet er Entwürfe dieses gleichberechtigten Austausches auf kultureller Ebene auf.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲