Sammelband: „Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“ – Facetten der Zeit

„Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“ –
Facetten der Zeit

Sammelband zum 25-jährigen Bestehen des Zentrums für Sprachen und Philologie an der Universität Ulm

Ulmer Sprachstudien, Band 25

Hamburg 2017, 218 Seiten
ISBN 978-3-8300-9684-9 (Print & eBook)

Andrew Marvell, Charles Baudelaire, Heinrich Heine, Kulturgeschichte, Literaturwissenschaft, Philologie, Russischer Gesellschaftsroman, Sprachwissenschaft, Universität Ulm, Zeit, Zentrum für Sprachen und Philologie

Zum Inhalt

Der 25. Band der Ulmer Sprachstudien erscheint zum 25. Jahrestag der Gründung des Zentrums für Sprachen und Philologie und zum 50. Jahrestag der Gründung der Universität Ulm. Namensgebend für den Band war ein Ausspruch Albert Einsteins, der in Ulm geboren wurde: „Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“.

Das Phänomen Zeit „durchdringt“ alle Bereiche des täglichen Lebens – sowohl im Privaten als auch im Arbeitsalltag – und ist damit allgegenwärtig. Die 16 Beiträgerinnen und Beiträger haben die Gelegenheit ergriffen, sich mit dem Phänomen „Zeit“ aus den verschiedensten Perspektiven heraus auseinanderzusetzen und sich ihm aus ihrer Sicht der Dinge zu nähern. So entstand ein weiterer, von thematischer Vielfalt geprägter Band unserer „Ulmer Sprachstudien“ – mit vielen Facetten.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben