Dissertation: Das schulische Qualifikationsniveau von Haupt- bzw. Mittelschulabgängern aus der Sicht des Dualen Ausbildungssystems

Das schulische Qualifikationsniveau von Haupt- bzw. Mittelschulabgängern aus der Sicht des Dualen Ausbildungssystems

Studien zur Berufspädagogik, Band 58

Hamburg 2017, 326 Seiten
ISBN 978-3-8300-9671-9 (Print & eBook)

Ausbildungsreife, Auszubildende, Berufsorientierung, Berufspädagogik, Berufsschule, Bildung, Bildungsträger, Didaktik, Duales System, Empirische Studie, Erziehung, Hauptschulabgänger, Hauptschule, Kompetenzen, Mittelschulabgänger, Mittelschule, Qualifikationsniveau, Schulpädagogik

Zum Inhalt

Berufliche Kompetenzen von Lehrstellenbewerbern aus der Bayerischen Mittelschule werden in der aktuellen Berichterstattung mit dem Verweis auf „Passungsprobleme“ regelmäßig in Frage gestellt. Um diesem Problem auf den Grund zu gehen, hat der Verfasser eine empirische Studie durchgeführt. Zur Erhöhung der Stichhaltigkeit der Ergebnisse wurden nicht nur Ausbildungsbetriebe, sondern auch berufliche Bildungsträger befragt. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Einschätzungen der Ausbildungsbetriebe im Hinblick auf die Kompetenzen der von der Mittelschule kommenden Bewerber. Von Interesse sind insbesondere welche Erfahrungen die Ausbildungsbetriebe mit Auszubildenden aus den Mittelschulen machen. Ebenfalls von Interesse ist, wie die Betriebe die Bewerber aus der Hauptschule im Hinblick auf die beruflichen Mindestanforderungen einschätzen. Es werden Ursachenfaktoren und mit einem kompetenzorientierten Qualitätsmodell Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Letztlich geht es um die Frage, wie es um die Bayerische Mittel- bzw. Hauptschule überhaupt steht – Erfolgsmodell oder Sanierungsfall.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben