Dissertation: Trennung und Scheidung in der Adoleszenz

Trennung und Scheidung in der Adoleszenz

Evaluation einer Gruppen­intervention für betroffene Jugendliche

Studien zur Kindheits- und Jugend­forschung, Band 67

Hamburg 2017, 272 Seiten
ISBN 978-3-8300-9652-8

Adoleszenz, Erziehungswissenschaft, Evaluation, Familienforschung, Gruppeninterventionsprogramm, Jugendforschung, Jugendliche, Pädagogik, Psychologie, Scheidung, Trennung

Zum Inhalt

Für Jugendliche in der Adoleszenz ist Trennung oder Scheidung oftmals eine erhebliche Herausforderung. Die Folgen einer solchen Krise können biographisch entscheidend sein und die Bewältigung von altersangemessenen Entwicklungsaufgaben nachhaltig einschränken.

Diese Veröffentlichung leistet einen Beitrag dazu, die Problematik der Situation in Anbetracht der besonderen Lebensphase der Adoleszenz zu erforschen, Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und greift damit den aktuellen Stand der Forschung auf. Bisher sind, bis auf wenige Ausnahmen, vorwiegend Praxiskonzepte und Studien verfügbar, die sich mit den Auswirkungen von Trennung und Scheidung im (frühen und späten) Kindesalter beschäftigen. In Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Beratungszentrum in Celle konnte ein Projekt, welches sich mit der Thematik „Trennung/Scheidung im Jugendalter” beschäftigt, evaluiert und wissenschaftlich begleitet werden. Die protektiven Möglichkeiten und Wirkungen dieses Seminars stehen im Mittelpunkt der Untersuchung. In der multimethodischen Studie kommen sowohl quantitative als auch qualitative Forschungsmethoden zum Einsatz. Die Ergebnisse werden, neben einer Fragebogenerhebung, auf der Basis von Gruppendiskussionen mit den Teilnehmern des Seminars erschlossen, kritisch diskutiert und in den aktuellen Forschungszusammenhang eingeordnet. Schließlich werden wesentliche Wirkfaktoren der Gruppenintervention im Zusammenhang mit den impliziten Orientierungen der Jugendlichen identifiziert sowie ein Ausblick für die Praxis gegeben.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben