Forschungsarbeit: Einführung judospezifischer Aspekte in den Sportunterricht

Einführung judospezifischer Aspekte in den Sportunterricht

Das Themenfeld „Kämpfen nach Regeln“ in der Jahrgangsstufe 3 in Bezug zum neuen Rahmenlehrplan in Brandenburg

Schriften zur Sportwissenschaft, Band 139

Hamburg 2017, 112 Seiten
ISBN 978-3-8300-9327-5 (Print & eBook)

Bewegungsfelder, Brandenburg, Judo, Rahmenlehrplan, Regeln, Schulsport, Sportpädagogik, Sportunterricht, Zweikampfsportarten

Zum Inhalt

In den im Schulsport auszubildenden Themen- bzw. Bewegungsfeldern gehört das „Kämpfen nach Regeln“ zu einem kompetenzübergreifenden Ausbildungsbereich, der erhöhte Anforderungen an Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte stellt. Der neue Rahmenlehrplan Brandenburg bietet in diesem Zusammenhang die Möglichkeit der Umsetzung und Realisierung der Kampfsportart Judo im Schulsport. Diese Abhandlung gibt Lehrkräften einen strukturellen Lehrplan an die Hand, der einen Zyklus von acht Wochen in der Jahrgangsstufe 3 beinhaltet. Die einzelnen Stundenkonzeptionen sind abwechslungsreich und methodisch aufgebaut. Die judospezifischen Aspekte sind entsprechend der Jahrgangsstufe abgestimmt. Auf Grundlage der judospezifischen Anforderungen werden den Schülerinnen und Schülern die Elemente der Fallschule und des Bodenbereiches vermittelt. Die Zweikämpfe im Stand und am Boden sind ebenso ein wichtiger Bestandteil des Themenfeldes. In den acht Doppelstunden werden zudem bewegungsübergreifende und bewegungsfeldspezifische Standards ausgebildet. Dabei werden konditionelle und koordinative Fähigkeiten angesprochen und verbessert. Komplettiert werden die Ausführungen durch Unterrichtsmaterialien in Form von Schaubildern zu den einzelnen Techniken, um die Umsetzung im Schulsportunterricht zu erleichtern.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben