Forschungsarbeit: Urbar Freudenthal / Bruntál 1735

Urbar Freudenthal / Bruntál 1735

VRBARIUM oder Grundt Buch der Churfürstlich Hoch vndt Teutschmeistrichen Herrschafft Freudenthall. Pro Anno 1735 Transliteriert und kommentiert von Siegfried Hanke und Rainer Vogel

Studien zur Geschichtsforschung der Neuzeit, Band 90

Hamburg 2016, 240 Seiten
ISBN 978-3-8300-8912-4

Rezension

[...] Es besteht kein Zweifel daran, dass die sorgfältig vorbereitete Edition des Freudenthaler Urbars aus dem Jahr 1735 des Editorenpaars S. Hanke und R.Vogel (neben den früheren Editionswerken) einen großen Beitrag zur wünschenswerten Erkundung der Entwicklung des österreichischen/böhmischen Schlesiens leistet und dass sie nicht nur von unseren Forschern (Sprachwissenschaftlern und Historikern) nicht außer Acht gelassen werden sollte, sondern sie sollte darüber hinaus eine Anregung zu einer intensiveren Herausgabe von Urbaren und weiteren Quellen wirtschaftlichen Charakters aus diesem Bereich darstellen, welche in der tschechischen Sprache, bzw. in der gemischten Sprachform erhalten geblieben sind.

Ludmila Sulitková, in:
Časopis Matice moravské, ČMM CXXXV, 2016, No. 2,S. 458–459


Beinamen, Bruntál, Edition, Familiennamen, Flurnamen, Freudenthal, Geschichte, Gewässernamen, Glossar, Indexregister, Konkordanz, Metronymika, Namenforschung, Ortsnamen, Sprachwissenschaft, Transliteration, Tschechien, Urbar

Zum Inhalt

Mit Geleitworten von Ředitel PhDr. Karel Müller, Direktor des Landesarchivs in Opava, und von Prof. Dr. Albrecht Greule, Universität Regensburg.

Das Urbar Freudental / Brunt?l verzeichnet den Grundbesitz und die Grundrechte, die die Hoch- und Deutschmeisterische Herrschaft in Freudenthal (ehemals Österreichisch Schlesien, heute Tschechien) 1735 besaß. Die Edition ist eine Fundgrube für die Erforschung der Personennamen, ca 2.000 sind belegt, und bietet die Möglichkeit, eine späte Phase der deutschen Kanzleisprache zu erforschen. Indexregister, Konkordanzen zu Flurnamen, Gewässernamen und Ortsnamen, ein detailliertes Glossar, ein umfangreiches Literaturverzeichnis sowie einige Abbildungen des Textkorpus des Urbars erschließen den Zugang zu dieser Edition.

Zu den Herausgebern

Die Editoren Siegfried Hanke und Rainer Vogel stammen aus Sudeten?schlesien. Siegfried Hanke wurde auf dem Burgberg bei Jägerndorf / Krnov, Dr. Rainer Vogel in Freudenthal / Brunt?l geboren. Beide fanden über die Familienforschung zueinander. Rainer Vogel hat Ende 2013 eine Disser?tation mit dem Thema „Familiennamen in der Altvaterregion“ vorgelegt. Diese steht im Kontext mit den Urbaren der Untersuchungsregion.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben