Forschungsarbeit: Das pädagogische Menschenbild

Das pädagogische Menschenbild

Warum es für Erzieher kein letztgültiges Bild vom Menschen geben soll

Schriften zur Pädagogischen Theorie, Band 7

Hamburg , 200 Seiten

ISBN 978-3-8300-8001-5 (Print)
ISBN 978-3-339-08001-1 (eBook)

Zum Inhalt

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Bild vom Menschen zu malen, um sich metaphorisch vor Augen zu halten, was er aus der jeweils fokussierenden Perspektive zu sein scheint. Insofern lassen sich z.B. auch religiöse, soziologische oder technische Menschenbilder angeben, etwa als Geschöpf Gottes, Rollenträger oder Roboter. Jedoch muss man dabei Abbild (Sein) und Vorbild (Sollen) unterscheiden.

Es wird dafür plädiert, das ’Abbild’ des pädagogischen Menschenbildes weder nur als ’homo soziologicus’ noch bloß als ’homo neurobiologicus’, sondern als ’geistiges Handlungssubjekt’ (= animal symbolicum im Sinne von Ernst Cassirer) zu betrachten. Letzteres trifft für alle Menschen zu, also auch für Kinder. Da aber der Bösewicht ebenso über Geist verfügt, sollte das ’Vorbild’ der Pädagogik nach wie vor ein vernünftig handelndes Subjekt’ als >Person< (= animal rationale) sein. Ziel ist es, die herkömmliche Philosophie des Geistes mit der Naturphilosophie im Gefolge Darwins in Einklang zu bringen. Aufgrund der Vorstellung einer ’schöpferischen Evolution’ hält die personale Idee ein Menschenbild für Erzieher bereit, jedoch ist sie nur eine Metapher unter mehreren Möglichkeiten. Die Auslegung eines ’normgebenden’ pädagogischen Menschenbildes bleibt nach wie vor offen. Das hermeneutisch-anthropologische Gespräch geht weiter. Erhebt jemand den Anspruch, die >allein richtige< Auslegung präsentieren zu können, muss sie von der Pädagogik, die ihren Namen verdient, destruiert werden. Die Frage, ob Pädagogen ein gültiges Menschenbild brauchen, ist mit einem klaren ’Nein’ zu beantworten, denn die Letztbegründung für richtig und gültig ist mit endlicher Vernunft nicht zu leisten. In Bezug auf das Letzte soll hier etwas offen bleiben dürfen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weitere Bücher des Autors

Noch keine Abbildung vorhanden

Möglichkeiten und Probleme der Vernunft

Hans Albert gegen Karl-Otto Apel und gegen Hans Küng

Hamburg , ISBN 978-3-339-12286-5 (Print), ISBN 978-3-339-12287-2 (eBook)


Forschungsarbeit: Immanenz – Kontingenz – Transzendenz

Immanenz – Kontingenz – Transzendenz

Zur Rationalität des religiösen Glaubens und des Glaubens an die Vernunft

Hamburg , ISBN 978-3-339-11936-0 (Print), ISBN 978-3-339-11937-7 (eBook)


Forschungsarbeit: Deistischer Agnostizismus

Deistischer Agnostizismus

Zur Analogie zwischen Gott und unserem Geist

Hamburg , ISBN 978-3-339-11314-6 (Print), ISBN 978-3-339-11315-3 (eBook)


Sammelband: Ratio und Religion?

Ratio und Religion?

Zur Frage, ob, inwieweit und wie Verstand, Vernunft und Religion miteinander vereinbar sind

Hamburg , ISBN 978-3-339-10848-7 (Print), ISBN 978-3-339-10849-4 (eBook)


Forschungsarbeit: Religiöser Glaube und Selbstbestimmung?

Religiöser Glaube und Selbstbestimmung?

Zur Frage, ob man als Person an Gott glauben muss

Hamburg , ISBN 978-3-339-10754-1 (Print), ISBN 978-3-339-10755-8 (eBook)


Forschungsarbeit: Wollen und Überlegen aus Sicht der Pädagogischen Anthropologie

Wollen und Überlegen aus Sicht der Pädagogischen Anthropologie

Zum Verhältnis von Wünschen, Entschließen und Handeln und seiner Bedeutung für die Erziehung zur Vernunft

Hamburg , ISBN 978-3-339-10638-4 (Print), ISBN 978-3-339-10639-1 (eBook)


Forschungsarbeit: Geistiger Körper oder verkörperter Geist?

Geistiger Körper oder verkörperter Geist?

Zur postmodernen Antwort auf die Frage: Was ist der Mensch?

Hamburg , ISBN 978-3-339-10422-9 (Print), ISBN 978-3-339-10423-6 (eBook)


Forschungsarbeit: Vernünftige Welt- und Selbstbezüge

Vernünftige Welt- und Selbstbezüge

Zur Metaphysik der Personwerdung und ihrer Bedeutung für die Pädagogik

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9928-4 (Print), ISBN 978-3-339-09928-0 (eBook)


Forschungsarbeit: Persönlichkeit braucht Bildung

Persönlichkeit braucht Bildung

Zur Urrelation zwischen Mensch und Welt sowie ihrer Bedeutung für die Personwerdung

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9855-3 (Print), ISBN 978-3-339-09855-9 (eBook)


Forschungsarbeit: Ratio und Vorratio

Ratio und Vorratio

Zum Verhältnis von Verstand, Vernunft, Vorrationalem und Mündigkeit

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9700-6 (Print), ISBN 978-3-339-09700-2 (eBook)


Forschungsarbeit: Philosophie für Pädagogen

Philosophie für Pädagogen

Zur postmodernen Auslegung des Verhältnisses von Freiheit, Erziehung und Vernunft

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9289-6 (Print), ISBN 978-3-339-09289-2 (eBook)


Forschungsarbeit: Kritischer Personalismus

Kritischer Personalismus

Zur immanenten Transzendenz als anthropologische Grundlage der personalen Handlungstheorie

Hamburg , ISBN 978-3-8300-8695-6 (Print), ISBN 978-3-339-08695-2 (eBook)


Forschungsarbeit: Bildung und Erziehung des Geistes

Bildung und Erziehung des Geistes

Zur philosophischen Theorie der Selbstbildung und Selbsterziehung

Hamburg , ISBN 978-3-8300-8266-8 (Print), ISBN 978-3-339-08266-4 (eBook)


Forschungsarbeit: Der pädagogische Gewissensbegriff

Der pädagogische Gewissensbegriff

Zur Theorie einer postmodernen Verantwortungserziehung

Hamburg , ISBN 978-3-8300-7457-1 (Print), ISBN 978-3-339-07457-7 (eBook)

Nach oben ▲