Doktorarbeit: The Significance of Biomass for the Creation of Wealth

The Significance of Biomass for the Creation of Wealth

– in englischer Sprache –

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 199

Hamburg 2014, 340 Seiten
ISBN 978-3-8300-7900-2 (Print & eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Bioenergie, Biomasse, Energienutzung, Energie und Wohlstand, Geschichtswissenschaft, historische Energienutzung, historische Populationsentwicklung, historische Wohlstandsentwicklung, interdisziplinäre Literaturstudie, Quellenanalyse, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsgeschichte

Zum Inhalt

deutsch | english

Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Energie- und Klimakrise wird Biomasse oft als wichtiger regenerativer Energieträger für die zukünftige Erbringung von Energiedienstleistungen und damit als vielversprechendes Substitut für fossile Energie angesehen. Im Vergleich zum totalen globalen Primärenergieeinsatz spielt die Bioenergie, also Energie gewonnen aus Biomasse, heute eine relativ geringe Rolle. Dies steht im Gegensatz zur (entfernteren) Vergangenheit, in der die Biomasse über Jahrtausende der wesentliche Energieträger der Menschheit war. Des Weiteren stellt die Bioenergie heute nur einen kleinen Teil der totalen Biomassenutzung dar; vielmehr wird Biomasse hauptsächlich in Form von Nahrung und als organisches Material für Artefakte wie Kleidung, Möbel oder Werkzeuge verwendet.

Die Autorin untersucht aus einer interdisziplinären Perspektive die Bedeutung der Biomasse für die Entstehung von Wohlstand. Sie analysiert, validiert und interpretiert Schätzungen zur historischen Entwicklung der Weltbevölkerung, des Bruttoinlandsprodukts, der Primärenergie (wie sie von konventionellen Energiestatistiken erfasst wird, inkl. Bioenergie) sowie der Biomasse (in Form von Nahrung und organischen Artefakten, die von konventionellen Energiestatistiken nicht erfasst wird) für drei klassische Gesellschaftsformen der Menschheitsgeschichte: für die Jäger- und Sammlergesellschaft, die Agrargesellschaft und die Industriegesellschaft. Die systematische und einheitliche Zusammenführung der Schätzungen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen erweitert nicht nur die - vor allem für vergangene Zeiträume lückenhafte - Datengrundlage, sondern arbeitet diese auch erstmals für die Wirtschaftswissenschaften auf. Durch eine Gegenüberstellung der gegenwärtigen globalen menschlichen Nachfrage nach Biomasse in Form von Nahrung, Artefakten und Bioenergie mit dem vom globalen Ökosystem bereitgestellten Angebot an Biomasse, durchleuchtet die Autorin die zukünftige Bedeutung der Biomasse als Energieträger für die Erbringung von Energiedienstleistungen.

Das Werk gibt einen breiten Überblick über die bisherige und angehende Bedeutung des Energieträgers Biomasse für die Entstehung von Wohlstand und stellt einen wichtigen, fundierten Beitrag zur aktuellen, kontrovers geführten Debatte über die zukünftige Rolle der Biomasse in Form von Bioenergie dar.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben