Dissertation: Deutsche Insolvenzordnung und spanisches Konkursgesetz (Ley Concursal) in rechtsvergleichender Betrachtung

Deutsche Insolvenzordnung und spanisches Konkursgesetz (Ley Concursal) in rechtsvergleichender Betrachtung

Insolvenzrecht in Forschung und Praxis, Band 78

Hamburg 2014, 384 Seiten
ISBN 978-3-8300-7564-6 (Print & eBook)

Europäische Insolvenzverordnung, Grenzüberschreitende Insolvenz, Insolvenzrecht, Internationales Insolvenzrecht, Ley Concursal, Rechtsvergleichung, Spanisches Konkursrecht

Zum Inhalt

Insolvenzrechtliche Vorschriften eines Landes gelten grundsätzlich nur innerhalb der eigenen staatlichen Grenzen. Im Unterschied hierzu machen Insolvenzfälle nicht zwangsläufig an Landesgrenzen halt. Durch die Zunahme internationaler Handels- und Wirtschaftsbeziehungen kommt es vermehrt zu Insolvenzen mit Auslandsbezug.

Der Verfasser beleuchtet mit dieser Studie die Abwicklung grenzüberschreitender Insolvenzfälle mit Bezug zu Deutschland und Spanien. Nach einem historischen Rückblick auf die Entwicklung des deutschen und des spanischen Insolvenzrechts wird zunächst ein Überblick über die Vorschriften der Europäischen Insolvenzverordnung gegeben. Hieran anschließend werden – als Grundlage für den späteren Rechtsvergleich – die Regelungen der deutschen Insolvenzordnung und der spanischen Ley Concursal aufgezeigt. Neben der Darstellung der praxisrelevanten Themengebiete erfolgt eine vertiefte Abhandlung insbesondere zu den in Rechtsprechung und Lehre kontrovers diskutierten Fragen.

Im rechtsvergleichenden Teil der Veröffentlichung wird schließlich die spanische Ley Concursal der deutschen Insolvenzordnung gegenübergestellt, um die Gemeinsamkeiten sowie die wesentlichen Unterschiede beider Rechtsordnungen herauszuarbeiten und zu bewerten. Dabei werden die Vorzüge und Schwachstellen der jeweiligen Kodifikation aufgezeigt und Reformvorschläge unterbreitet, bevor ein abschließender Ausblick das Buch beendet.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben