Doktorarbeit: Von gesunden Gummibärchen, crispy cookies und yummy yogurts

Von gesunden Gummibärchen, crispy cookies und yummy yogurts

Eine Analyse zum Standardisierungspotenzial internationaler Lebensmittelwerbung am Beispiel deutscher, britischer und amerikanischer Werbeanzeigen

MERKUR – Schriften zum Innovativen Marketing-Management, Band 77

Hamburg , 298 Seiten

ISBN 978-3-8300-7249-2 (Print)

Zum Inhalt

„Probiotisch, fettarm und natürlich“ – internationale Food Trends wie diese verstärken den Eindruck, die Welt rücke in ihrem Konsumverhalten enger zusammen. Zugleich bleiben viele lokale Kauf- und Geschmacksmuster bestehen. Was bedeutet dies für die Gestaltung internationaler Lebensmittelwerbung? Werbetreibende haben zu entscheiden, welche Elemente der Werbung länderübergreifend standardisiert werden können und welche besser lokalisiert werden sollten.

Die Standardisierungsthematik wird von der Autorin exemplarisch an den Ländern „Deutschland“, „Großbritannien“ und „Amerika“ untersucht. Aus folgendem Grund eine spannende Wahl: Werden die beiden EU-Staaten die größere Gemeinsamkeit in der Werbegestaltung aufweisen oder wird allein schon die gemeinsame Sprache dazu führen, dass für Großbritannien und Amerika das höhere Standardisierungspotenzial attestiert werden kann?

Die Autorin beleuchtet die Standardisierungsfrage anhand der rechtlichen, der konsumentenspezifischen und der gestalterischen Rahmenbedingungen für Lebensmittelwerbung in den gewählten Untersuchungsländern. Den Schwerpunkt bildet eine detaillierte Analyse internationaler Werbeanzeigen inklusive umfassendem Codebuch. Ihre Analyse schließt die Autorin mit Anregungen für die Werbepraxis internationaler Lebensmittelunternehmen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲