Dissertation: Asset-Protection in Familienunternehmen mit Hilfe der Privaten Finanzplanung

Asset-Protection in Familienunternehmen mit Hilfe der Privaten Finanzplanung

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 353

Hamburg , 352 Seiten

ISBN 978-3-8300-6738-2 (Print)
ISBN 978-3-339-06738-8 (eBook)

Zum Inhalt

Familienunternehmen sind in Deutschland eine tragende Säule des deutschen Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftssystems. Allerdings ist diese besondere Organisationsform durch die finanzwirtschaftliche Risiko-Wechselwirkung der Subsysteme „Unternehmen“ und „Familie“ geprägt. Das Buch beschreibt erstmalig die Aufdeckung von Schnittstellen und gegenseitige Abhängigkeiten der beiden Subsysteme sowie die Notwendigkeit von Asset-Protection für Familienunternehmen. Neben einer Definition für das Realphänomen „Asset-Protection“ wird ein Asset-Protection-Konzept mit den Phasen „Analyse“, „Bewertung“, „Risiko-Management“ und „Monitoring“, ein Asset-Protection-Stresstest ohne hohen Komplexitätsanspruch als Entscheidungsunterstützungssystem und die Dienstleistungserbringung mit Hilfe eines Asset-Protection-Advisors vorgestellt. Der theoretische Zusammenhang von Vermögensbildung aus der Investitionen in das eigene Unternehmen und den daraus folgenden Rendite- sowie Risikoaspekten für eine Unternehmerfamilie wird mit Fallstudien belegt. Die Private Finanzplanung und Asset-Protection bilden ein interessantes „Gespann“ in der Auseinandersetzung um Schutz und Planung von Vermögen und Schulden einer Unternehmerfamilie. Mit dem Buch soll in Deutschland das konzeptionelle Denken mit Asset-Protection für Familienunternehmen geöffnet werden.

Kontaktmöglichkeit

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲