Dissertation: Festangestellte und freiberufliche Dozenten in der beruflichen Weiterbildung im Gesundheitswesen

Festangestellte und freiberufliche Dozenten in der beruflichen Weiterbildung im Gesundheitswesen

Empirische Untersuchung zu Commitment, Motivation und Kompetenz

Studien zur Erwachsenenbildung, Band 35

Hamburg , 230 Seiten

ISBN 978-3-8300-6653-8 (Print)
ISBN 978-3-339-06653-4 (eBook)

Zum Inhalt

Ausgehend von der großen Zahl der frei- und nebenberuflich pädagogisch tätigen Dozenten in Fort- und Weiterbildungseinrichtungen legt diese Studie zu den unterschiedlichen Beschäftigungsverhältnissen zwischen festangestellten und freiberuflichen Dozenten in der beruflichen Weiterbildung im Gesundheitswesen den Fokus insbesondere auf Commitment, Motivation, Selbsteinschätzung der Handlungskompetenzen und das Tätigkeitsprofil der pädagogisch Tätigen.

Mit „Commitment“ hat sich in den letzten Jahren ein vielbeachtetes Forschungsthema entwickelt. Immer mehr Wissenschaftler gehen der Frage nach, warum und auf welche Weise sich Individuen mit der Organisation identifizieren, d. h. eine Form von „Zugehörigkeit“ oder gar „Einheit“ mit ihr empfinden.

Die Autorin legt eine der ersten empirischen Studien vor, die sich mit dem Thema „Commitment“ bei festangestellten und freiberuflichen Dozenten beschäftigt. Die quantitative Erhebung wurde sowohl bei festangestellten pädagogischen Dozenten (n = 57) als auch bei allen freiberuflich pädagogischen Dozenten (n = 170) in einem mittelständischen gemeinnützigen Bildungsunternehmen im Sozial- und Gesundheitswesen in Bayern durchgeführt.

Das Ergebnis zeigt unter anderem, dass auch freiberufliche Dozenten ein relativ hohes Commitment aufweisen. Dabei kommt dem Faktor der sozial-pädagogischen Tätigkeit eine besondere Bedeutung zu.

Kontaktmöglichkeit

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲