Doktorarbeit: Idiome in deutschen und chinesischen Zeitschrifteninterviews

Idiome in deutschen und chinesischen Zeitschrifteninterviews

Eine kontrastive Studie

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 180

Hamburg 2013, 324 Seiten
ISBN 978-3-8300-6552-4 (Print & eBook)

Chinesisch, Didaktik, Germanistik, Idiom, Interview, Kontrastiv, Linguistik, Phraseologie, Phraseologismus, Sinologie, Übersetzung

Zum Inhalt

In der Studie wird das Vorkommen deutscher und chinesischer Idiome in schriftlich fixierten Interviews kontrastiv beschrieben und charakterisiert.

Mit Rücksicht auf die vielschichtigen Eigenschaften der Idiome wird ein Modell aus mehreren Beschreibungsebenen entwickelt. Die Entwicklung des Modells basiert auf einem breiten Datenmaterial in beiden Korpora, gründet auf bisherigen Arbeiten in beiden Sprachen und stellt eine Weiterentwicklung und Anpassung der darin angewandten Analysemodelle dar.

Durch die vergleichende Analyse mithilfe des Modells werden Gemeinsamkeiten und vor allem Unterschiede der Gebrauchskonventionen deutscher und chinesischer Idiome festgestellt. Anhand dieser Ergebnisse wird über die Eigenschaften und Funktionen der Textsorte Interview in der jeweiligen Kulturgemeinschaft diskutiert.

Mit diesem Buch liegt eine in dieser Tiefe und in diesem Umfang bisher einmalige Untersuchung über die kontrastive Betrachtung der deutschen und chinesischen Idiome in authentischen Texten vor, das dazu beträgt, die sprachtheoretischen Ansprüche von Linguisten einerseits und die praktischen Bedürfnisse von Übersetzern, Lehrern und Lernern, die diese beiden Sprachen jeweils als Ausgangs- und Zielsprache haben, andererseits zu befriedigen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben