Doktorarbeit: Die Widerrufsrechte des Verbrauchers im System des niederländischen Rechts

Die Widerrufsrechte des Verbrauchers im System des niederländischen Rechts

Schriften zum ausländischen Recht, Band 7

Hamburg 2012, 432 Seiten
ISBN 978-3-8300-6469-5 (Print & eBook)

Burgerlijk wetboek, Colportagewet, Europäisches Recht, Fernabsatz, Niederländisches Recht, Rechtswissenschaft, Timesharing, Verbraucher, Verbraucherprivatrecht, Verbraucherschutz, Widerrufsrechte

Zum Inhalt

Die Pflicht zur Umsetzung europäischer Vorgaben für die Widerrufsrechte fiel zeitlich mit einer grundlegenden Überarbeitung des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuchs (Burgerlijk Wetboek) zusammen. Im Rahmen dieser Überarbeitung wurden auch moderne Vorstellungen über die Schutzfunktion des Vertragsrechts – und dabei insbesondere über den Verbraucherschutz – umgesetzt. Das gilt sowohl im Hinblick auf die Gesetzessystematik als auch bezüglich einzelner Regelungen.

In dieser Publikation steht daher die Frage im Mittelpunkt, inwieweit die Widerrufsrechte des Verbrauchers als systematischer Teil des niederländischen (Privat-)Rechts anzusehen sind. Insbesondere wird darauf eingegangen, inwiefern die Schaffung verbraucherschützender Widerrufsrechte Systembrüche nach sich zieht oder im Spannungsverhältnis zu bestehenden Grundprinzipien und anderen Rechtsfiguren des niederländischen Rechts steht. Zusätzlich werden – mit Blick auf eine mögliche Harmonisierung bestehender Regelungen – übergreifende Prinzipien der Ausgestaltung herausgearbeitet.

Die Werk vermittelt dem Leser einen umfassenden Überblick über die Widerrufsrechte des Verbrauchers im niederländischen Recht sowie deren historische Entwicklung. Auch der europäische Hintergrund der meisten niederländischen Widerrufsrechte wird eingehend untersucht.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben