Forschungsarbeit: Die Wirkung von standardisierter Hypnose auf den Blutdruck

Die Wirkung von standardisierter Hypnose auf den Blutdruck

Verlauf des arteriellen Blutdrucks in Hypnose

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse, Band 164

Hamburg 2012, 130 Seiten
ISBN 978-3-8300-6378-0 (Print), ISBN 978-3-339-06378-6 (eBook)

Blutdruck, Diastolischer Druck, Differential Personality Questionaire, Entspannungsverfahren, Faktorenanalyse, Harvard Group Scale, Hypertonie, Hypnose, Hypnotisierbarkeit, Medizin, Psychologie, Psychosomatik, Streß, Systolischer Druck

Zum Inhalt

Die Zahl der Sterbefälle durch Herzerkrankungen ist in den Industrieländern, trotz Aufklärungskampagnen und veränderter Lebensweise, immer noch alarmierend hoch. Wichtiges Leitsymptom bei der Diagnose einer Herz-Kreislauferkrankung ist der arterielle Bluthochdruck (Hypertonie). Für Forschung und klinische Praxis stehen somit nebenwirkungs-freie, nicht medikamentöse und ursächlich orientierte Therapiemöglichkeiten ganz oben auf der Wunschliste.

Eine Kombination von Entspannung, Verhaltensmodifikation und tiefenpsychologischem Vorgehen zu den individuellen Ursachen des Hochdrucks könnte mit dem Verfahren der Hypnose erreicht werden. Die Anwendung von Hypnose kann zur Reduktion von Erregung führen und in der Folge auch einen chronisch erhöhten Blutdruck reduzieren. Auf der kognitiven Ebene können in Hypnose Denkstile verändert werden, was sich z.B. in der veränderten Sichtweise eines negativen Selbstbilds äußern könnte. Auf der Verhaltensebene ist es durch Hypnose möglich, neue Verhaltensweisen für belastende Situationen aufzufinden und auch zu vermitteln. Vor der Entwicklung eines speziell auf Bluthochdruck ausgerichteten Therapiemanuals müsste aber noch Grundlagenforschung betrieben werden, um herauszufinden, ob, wie und bei wem Hypnose den Verlauf und die Höhe des Blutdrucks beeinflusst.

Deshalb wurde in einer umfangreichen Laboruntersuchung eine 50-minütige, standardisierte Hypnose-Induktion mit dem Ziel der Blutdrucksenkung durchgeführt. Die Untersuchung, die den Schwerpunkt dieses Buchs bildet, sollte die allgemein entspannende Wirkung von Hypnose und ihre Effekte auf das Blutdruckniveau aufzeigen. Die Ergebnisse dieser Grundlagenuntersuchung geben Aufschluss über das Phänomen der Hypnose und seine Wirkung auf Blutdruck und Herzrate. Hieraus können sich Perspektiven im Bereich der Prävention, Therapie und Rehabilitation von arterieller Hypertonie ergeben.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben