Doktorarbeit: Anbieterintegration

Anbieterintegration

Ein konzeptioneller Ansatz zur Analyse und Gestaltung kundenseitiger Nutzungsprozesse

MERKUR – Schriften zum Innovativen Marketing-Management, Band 64

Hamburg 2012, 408 Seiten
ISBN 978-3-8300-6292-9 (Print & eBook)

Ambient Intelligence, Anbieterintegration (AI), Betriebswirtschaft, Kundenintegration 2.0, Marketing, Nutzungsprozesse, Nutzungsvermarktung, Point of Use, Technology Acceptance Model (TAM), Ubiquitous Computing

Zum Inhalt

Ein Schwerpunkt der aktuellen Entwicklungen in der Informatik stellt die sog. „Ambient Intelligence“ (AmI) dar, womit die Durchdringung von Alltagsgeräten und Alltagsprozessen der Konsumenten durch Informationstechnik gemeint ist. Durch AmI-Technologien können nahezu alle Produkte durch Informationsverarbeitungskomponenten (Sensoren, Mikrochips, drahtlose Kommunikation) ausgestattet werden, die dann auch eine Vernetzung zwischen den Produkten erlauben. Es entsteht das „Internet der Dinge“.

Eine besondere Spielart des „Internets der Dinge“ stellt die Verarbeitung der Nutzungsdaten von Produkten dar, aus denen dann u. a. über Web-Anwendungen den Nutzern in Echtzeit Serviceleistungen zur Optimierung ihrer Konsum- bzw. Nutzungsprozesse geliefert werden können.

Durch den Einsatz von AmI entsteht somit ein Wandel von der sog. Produkt­vermarktung hin zur Nutzungsvermarktung, bei der sich die Vermarktungs­aktivitäten an den Konsum- bzw. Nutzungsprozessen der Nachfrager ausrichten. Dadurch eröffnen sich insbesondere dem Marketing völlig neue Informations- und Gestaltungsmöglichkeiten, die bisher in der Literatur speziell für den Consumer-Bereich erst ansatzweise untersucht und diskutiert wurden.

Vor diesem Hintergrund verfolgt der Autor einen konzeptionellen Ansatz und entwickelt mit der Anbieterintegration (AI) eine allgemeine Marketing-Konzeption für die Nutzungsvermarktung.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben