Forschungsarbeit: Regionale Lehrwerkforschung – Deutsch als Fremdsprache in Ungarn von der Wende bis 2010

Regionale Lehrwerkforschung –
Deutsch als Fremdsprache in Ungarn von der Wende bis 2010

LINGUA – Fremdsprachenunterricht in Forschung und Praxis, Band 21

Hamburg 2012, 190 Seiten
ISBN 978-3-8300-6124-3 (Print & eBook)

Rezension

[...] Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass sich die vielseitige Behandlung des Themas [...] ohne Zweifel bewährt hat. Tichy gelingt es, aus der Perspektive der Lehrwerkforschung und -analyse Einblicke in das Fach Deutsch in Ungarn mit Berücksichtigung gesellschaftlicher, institutioneller und fachbezogener Faktoren zu geben. Die Studie ist allen zu empfehlen, die sich für das Fach Deutsch als Fremdsprache in Ungarn mit besonderer Perspektive auf Lehrwerke für den Deutschunterricht und auf seine Entwicklung in einer spannenden historischen Periode interessieren.

Ilona Feld-Knapp, in:
Deutsch als Fremdsprache, DaF 3/2014

Bildungspolitik Ungarn, Bildungsreform, DaF, Deutsch als Fremdsprache, Fachdidaktik, Lehrwerkanalyse, Lehrwerkforschung, Ungarn

Zum Inhalt

Ziel dieser Studie ist es, den Ist-Zustand des Faches Deutsch in Ungarn vor dem Hintergrund gesellschaftlicher, institutioneller und fachbezogener Faktoren zu erfassen. Sie fragt nach der zeitgeschichtlichen Entwicklung des Deutschunterrichts von der Wende 1989 bis heute und markiert damit eine Periode, die vor allem einen politischen Wechsel in der Gesellschaft und Bildungspolitik beschreibt.

Im Vordergrund der Untersuchung steht das Lehrwerk für den Deutschunterricht und in besonderer Weise das so genannte regionale Lehrwerk.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben