Doktorarbeit: Monopoldienstleistungskonzessionen unter beihilferechtlichen, wettbewerbsrechtlichen und vergaberechtlichen Aspekten

Monopoldienstleistungskonzessionen unter beihilferechtlichen, wettbewerbsrechtlichen und vergaberechtlichen Aspekten

Studien zum Verwaltungsrecht, Band 49

Hamburg 2011, 354 Seiten
ISBN 978-3-8300-6017-8 (Print), ISBN 978-3-339-06017-4 (eBook)

Camen Media, Dienstleistungskonzession, Europarecht, Konzession, Monopol, Monopoldienstleistungskonzession, Privatisierung, The sporting exchange, Wirtschaftsrecht

Zum Inhalt

Das Buch hat den Bereich der nicht harmonisierten Monopoldienstleistungskonzessionen zum Gegenstand. Die Anforderungen an Leistungsbeschreibung und Vergabeverfahren für dieses Institut aus unionsrechtlicher Sicht werden dargestellt. Trotz der marktabschottenden Wirkung von Dienstleistungsmonopolen und den damit einhergehenden Eingriffen in die Dienst- und Niederlassungsfreiheit, wird das Bestehen dieser aus unionsrechtlicher Sicht inzident vorausgesetzt. Das Privatisierungsinstrument Dienstleistungskonzession ist dennoch nicht harmonisiert, die Vergabe richtet sich nach den Grundsätzen des Unionsrechts. Was das konkret für Leistungsbeschreibung und Vergabeverfahren bedeutet, ist unklar. In der Praxis werden (Monopol-) Dienstleistungskonzessionen daher vielfach wie öffentliche Dienstleistungsaufträge vergeben. Das Buch arbeitet heraus, dass Monopoldienstleistungen aus unionsrechtlicher Sicht auf einer zielorientierten, normativen und sektorenspezifischen Regulierung basieren müssen. Diese muss durch qualitative und quantitative Vorgaben die effektive Zielerreichung des Monopols gewährleisten und den Monopolisten einer strikten behördlichen Kontrolle unterwerfen. Eine Privatisierung von Monopolstrukturen sollte stattfinden, wenn das staatliche Monopol die effektive Zielerreichung der Monopoleinrichtung nicht gewährleisten kann. Dabei kann entweder ein freier Markt etabliert oder der Wettbewerb um das Monopol eröffnet werden. Wird das Monopolsystem aufrecht erhalten und eine Privatisierung desselbigen angestrebt, stellt die Auswahl des Konzessionärs eine erste Regulierungsmaßnahme dar. Das Buch erarbeitet die Anforderungen und Ausgestaltung solcher Vergaben von Monopoldienstleistungskonzessionen. Anforderungen an Leistungsbeschreibung und Vergabeverfahren werden dargestellt und an den Sektoren Friedhofswesen in NRW, Krematorien und dual finanzierte Landesplankrankenhäuserbeispielhaft dargestellt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben