Doktorarbeit: Prozessbasiertes Konzept zur Erreichung von Business-IT-Alignment durch IT-Governance

Prozessbasiertes Konzept zur Erreichung von Business-IT-Alignment durch IT-Governance

Studien zur Wirtschaftsinformatik, Band 58

Hamburg 2011, 262 Seiten
ISBN 978-3-8300-5756-7 (Print & eBook)

Business-IT-Alignment (BITA), Control Objectives for Information and related Technology (CObIT), Einführungsprozess, Finanzdienstleister, Informatik, Informationsmanagement, IT-Governance, IT-Management, IT-Portfolio-Management, IT-Strategie, Prozessmodell, Referenzmodelle, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaft

Zum Inhalt

Der Einsatz der IT hat sich zu einem essentiellen Erfolgsfaktor entwickelt, mit dem sich nahezu jedes Unternehmen auseinandersetzen muss und in den immer mehr Kosten und Zeit einfließen.

Diese Studie befasst sich mit der Erstellung eines gesamtheitlichen Konzepts zur Unterstützung des Einsatzes und der Steuerung des Erfolgsfaktors IT durch IT-Governance.

Bei dem erarbeiteten IT-Governance-Konzept handelt es sich um ein Prozessmodell, das in folgende drei Prozesse aufgeteilt ist:

  • Entwicklung einer IT-Strategie
  • Einführung von IT-Governance
  • Umsetzung von IT-Governance.

Die Besonderheit und die Neuartigkeit des Konzepts ergeben sich daraus, dass es einen ganzheitlichen Lösungsansatz bietet, der bei IT-Governance unterstützt und dabei den Fokus auf die strategische Ausrichtung der IT (Business-IT-Alignment) setzt. Dazu werden die theoretischen Grundlagen zur Herleitung der Notwendigkeit von IT-Governance analysiert und die Forschungslücken für die Umsetzung von IT-Governance aufgezeigt. Die relevanten bestehenden Referenzmodelle (insbesondere das CobIT-Framework) werden in einem einheitlich modellierten Prozessmodell integriert und den Schwächen dieser Modelle für eine erfolgreiche Einführung und Umsetzung von IT-Governance entgegengewirkt.

Um dem Fokus der strategischen Ausrichtung gerecht zu werden, werden Grundlagen zur Unternehmens- und IT-Strategie dargestellt und der Entwicklung einer IT-Strategie ein separater Prozess gewidmet, der als Basis für die Einführung von IT-Governance und Erreichung von Business-IT-Alignment dient.

Im weiteren Verlauf werden die Prozesse zur Einführung und zur laufenden Umsetzung von IT-Governance hergeleitet und detailliert beschrieben. Zusätzlich werden Erfolgsfaktoren, Verantwortlichkeiten und Business Objekte definiert.

Anhand der durchgeführten Fallstudie bei dem Finanzdienstleistungsunternehmen WealthCap (Tochtergesellschaft der HypoVereinsbank) findet eine Evaluierung der Ergebnisse und Analyse der Lessons Learned statt. Letztendlich wird aufgezeigt, dass das Prozessmodell in der Praxis funktioniert und in mittelgroßen bis großen Unternehmen verwendet werden kann.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass es sich bei der vorliegenden Arbeit um ein praxisorientiertes und erprobtes Konzept handelt, welches auf wissenschaftliche Theorien fundiert, was seine Stärke gegenüber vielen rein theoretischen bzw. rein praktischen Modell darstellt. Aufgrund des neuartigen Charakters der Untersuchung werden primär qualitative Forschungsmethoden eingesetzt. Die Forschungsfragen sind durch die Praxis geprägt, was die Methodenwahl beeinflusst. Dieser gestaltungsorientierte Ansatz wird in der modernen Wirtschaftsinformatik auch als „Design Science Research“ bezeichnet, bei dem die Hauptaufgabe in der Beschreibung des Design-Problems und in der Entwicklung und Evaluation der Lösung besteht.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben