Dissertation: Potenziale von RFID in Anwaltskanzleien

Potenziale von RFID in Anwaltskanzleien

Studien zur Wirtschaftsinformatik, Band 56

Hamburg 2011, 366 Seiten
ISBN 978-3-8300-5735-2 (Print), ISBN 978-3-339-05735-8 (eBook)

Akzeptanzanalyse, Anwaltskanzleien, Drahtlose Sensornetzwerke, Informatik, Internet der Dinge, Pilotprojekt, RFID, Wirtschaftlichkeitsanalyse

Zum Inhalt

Ein besonderes Nischenszenario für die Anwendbarkeit von RFID-Systemen ist im so genannten Dokumentenmanagement für Anwaltskanzleien zu finden. Hinsichtlich der Aktenverfolgung sowie der Bücherverwaltung ist es durch den Einsatz dieser Technologie möglich einen erheblichen Nutzen stiften. Insbesondere die Vereinfachung der Prozessabläufe und somit eine Reduzierung der Kosten sind nur zwei der in diesem Buch dargestellten Nutzenaspekte, die mit der RFID Technologie realisiert werden können.

Ziel dieser Untersuchung ist es daher, die wesentlichen Effekte der Nutzung von RFID in einer Anwaltskanzlei darzustellen. Insbesondere die ökonomischen, organisatorischen und akzeptanztheoretischen Zusammenhänge werden analysiert, um das Themengebiet von verschiedenen Blickwinkeln aus zu untersuchen. Auf diese Weise wird der Versuch unternommen, eine möglichst umfassende Bearbeitung dieser Problemstellung zu erreichen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben