Doktorarbeit: Bilanzpolitik, IT-Investitionen und die strategische Ausrichtung des Kostenmanagements

Bilanzpolitik, IT-Investitionen und die strategische Ausrichtung des Kostenmanagements

Empirische Arbeiten aus dem Bereich Accounting

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 274

Hamburg 2010, 122 Seiten
ISBN 978-3-8300-5415-3 (Print & eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Bilanzpolitik, Faktorenanalyse, Informationstechnologie, IT-Investitionen, Kostenmanagement, Regressionsanalyse, Strukturgleichungsmodell, Wettbewerbsstrategie

Zum Inhalt

Anhand welcher Indikatoren lässt sich erkennen ob ein Unternehmen Bilanzpolitik betreibt? Unterscheidet sich die Form der Bilanzpolitik nach Bilanzierungsart oder wenn ein Unternehmen an der Börse notiert ist? Wie kann durch Investitionen der Wertbeitrag der Informationstechnologie erhöht werden? Und: Erzielt ein Unternehmen einen höheren Gewinn, wenn das Kostenmanagement konsistent mit der Unternehmensstrategie gewählt wird?

Verschiedene Fragestellungen aus dem Bereich Accounting bilden die Grundlage zu diesem Werk. In drei separaten Teilen werden jeweils theoretische Fragestellungen auf empirische Evidenz überprüft und somit ein Einblick in die Unternehmenspraxis gegeben. Basis für die multivariaten Analysen bildet die Datenbank AMADEUS sowie eine Umfrage zum Kostenmanagement bei Schweizer Unternehmen.

The Influence of GAAP and Firms’ Listing Status on Real and Total Earnings Management. This section shows how earnings management behavior is driven by the tightness of GAAP, the demand for decision-useful accounting information, and firms‘ listing status. Using data from private and public firms from the United Kingdom, Germany, Austria and Switzerland, findings indicate that rules-based GAAP, high demand for decision-useful accounting information, and a stock exchange listing increase the extent of real earnings management but decrease the extent of total earnings management.

Die Beeinflussung des Wertbeitrags der Informationstechnologie anhand komplementärer Investitionen. Ziel dieser Untersuchung ist es, die Auswirkungen von Investitionen auf den Wertbeitrag der Informationstechnologie, gemessen an der IT-Umsetzung der Anwendungsdomäne, zu untersuchen. Dabei werden zum einen direkte Investitionen in die Informationstechnologie und zum anderen komplementäre Investitionen in die Qualität der zugrundeliegenden Anwendungsdomäne, hier das Kostenmanagement, betrachtet. Die Untersuchung zeigt, dass komplementäre Investitionen den relevanten Hebel darstellen, um die IT-Umsetzung der Anwendungsdomäne zu verbessern.

Konsistente Strategieumsetzung im Kostenmanagement und die Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg. In diesem Teil wird die Fragestellung untersucht, ob eine Konsistenz zwischen der gewählten Unternehmensstrategie (nach Porter) und der Ausrichtung des Kostenmanagements besteht und inwiefern sich diese Konsistenz auf den Erfolg eines Unternehmens auswirkt. Anhand von Umfragedaten aus der Schweiz wird die Ausrichtung der Ziele und Instrumente des Kostenmanagements der jeweiligen gewählten Wettbewerbsstrategie gegenüber. Die Ergebnisse zeigen, dass Schweizer Unternehmen ihr Kostenmanagement konsistent zur Wettbewerbsstrategie einsetzen und dass sich diese interne Konsistenz positiv auf den Unternehmenserfolg (ROA) auswirkt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben