Dissertation: Produktgestaltung auf der Grundlage von Produktanwendungen mit Hilfe von Expertenwissen

Produktgestaltung auf der Grundlage von Produktanwendungen mit Hilfe von Expertenwissen

Mit einer Fallstudie für digitale Kameras

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 269

Hamburg 2010, 304 Seiten
ISBN 978-3-8300-5265-4 (Print & eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Digitale Kameras, Expertensysteme, Fallstudie, House of Quality, Kundenbedürfnisse, Mass Customization, Produktgestaltung, Quality Function Deployment

Zum Inhalt

Die Wünsche und Vorstellungen des Kunden zu erfassen und in Entwicklungsprozessen angemessen in Produkteigenschaften umzusetzen, ist eine zentrale Herausforderung der Produktgestaltung. Doch selbst das weit verbreitete Quality Function Deployment bietet keinen Ansatz zur Extrahierung der Bedürfnisse unerfahrener Kunden. Diese wissen aufgrund mangelnder Erfahrung nicht, welche Funktionalität ihr Idealprodukt aufweisen soll oder können ihre Bedürfnisse nicht ausreichend genau artikulieren. An dieser Stelle setzt der Autor an, und entwickelt ein Konzept zur Ermittlung von Produktfunktionen auf Basis von – selbst unerfahrenen Kunden bekannten – Anwendungsmöglichkeiten von Produkten. Durch Einbeziehung von Expertenwissen wird es möglich, mit nur wenigen Angaben des Kunden geeignete Produktkonzepte zu erstellen.

Das auf dieser Grundlage entwickelte System ist nicht auf diesen Einsatzbereich beschränkt: Es kann auch für die Ermittlung optimaler Produktkonfigurationen bei Baukastensystemen eingesetzt werden und bietet damit eine neue konzeptionelle Grundlage für die Entwicklung von Konfiguratoren z.B. für Automobile und PC-Systeme. Bestandteil der Studie ist aber auch die empirische Überprüfung des Konzeptes. Sie erfolgt im Rahmen einer breiten Online-Fallstudie mit über 2000 Probanden am Beispiel digitaler Kameras. Gerade dieser Abschnitt ist für Leser mit Interesse an praktischen Problemen interessant, da hier das Konzept der anwendungsorientierten Ermittlung von Kundenbedürfnissen am konkreten Beispiel demonstriert wird.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben