Dissertation: Übergewicht und Adipositas Jugendlicher im Kontext von mangelndem kulturellen und sozialen Kapital

Übergewicht und Adipositas Jugendlicher im Kontext von mangelndem kulturellen und sozialen Kapital

Ein Baustein zur Erklärung fortschreitenden Übergewichts Heranwachsender

Schriften zur Sozialpsychologie, Band 22

Hamburg 2010, 292 Seiten
ISBN 978-3-8300-5079-7 (Print & eBook)

Adipositas, Esskultur, Habitus, Jugendliche, Kinder, Kultur, Kulturelles Kapital, Psychologie, Salutogenese, Soziales Kapital, Sozialpsychologie, Traditionen, Übergewicht, Werte

Zum Inhalt

Übergewicht und Adipositas sind in unserer Gesellschaft zu einem im wahrsten Sinne „schwerwiegenden“ Problem geworden. Fatale Konsequenzen für die Gesundheit ziehen Belastungen der Sozialsysteme des Staates nach sich, die bereits heute kaum noch zu schultern sind. Die vielfältigen Aufrufe zu gesunder Ernährung blieben bisher ohne nennenswerten Erfolg.

Dieses Buch greift das Thema Übergewicht in ganz anderer weise auf, indem es aufzeigt, dass kulturelle und soziale Hintergründe maßgeblich an der Entstehung von Übergewicht beteiligt sind und Prävention demnach nicht nur mit Ernährungsrichtlinien arbeiten kann, sondern im soziokulturellen Bereich ansetzen muss – ein Ansatz der weitere Aufmerksamkeit verdient!



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben