Dissertation: Corporate Social Responsibility – Adipositas als Herausforderung für Nahrungsmittelhersteller

Corporate Social Responsibility – Adipositas als Herausforderung für Nahrungsmittelhersteller

Marketingmaßnahmen zwischen Gewinn und Gewissen

Strategisches Management, Band 90

Hamburg 2010, 338 Seiten
ISBN 978-3-8300-4904-3 (Print & eBook)

Adipositas, Betriebswirtschaftslehre, Corporate Social Responsibility, CSR, Ernährung, Ethik, Nachhaltigkeit, Nahrungsmittel, Soziale Verantwortung, Stakeholder, Strategisches Management, Strategisches Marketing, Übergewicht

Zum Inhalt

Seitdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die zunehmende Verbreitung von Adipositas zu einem der größten Gesundheitsprobleme unserer Zeit erklärt und von einer weltweiten Epidemie gesprochen hat, ist das Thema auch in Deutschland vermehrt in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Speziell mit Blick auf die Ernährungsseite steht die Nahrungsmittelindustrie als potenzieller Mitauslöser des Problems zunehmend in der Kritik. Unternehmen sehen sich hier wachsendem Druck seitens Öffentlichkeit und Gesellschaft, durch politische Regulierungen, aber auch durch marktseitige Anforderungen gegenüber.

Unabhängig davon stellt sich für das Management betroffener Unternehmen die Frage nach der eigenen moralischen Verantwortung für das Problem. Vor diesem vielschichtigen Hintergrund beschäftigt sich das Buch mit Adipositas als Gegenstand von Corporate Social Responsibility (CSR) und in diesem Sinne als Herausforderung für ein auch an gesellschaftlichen Ansprüchen orientiertes Marketing von Nahrungsmittelherstellern. Die Autorin greift damit eine gesellschaftlich höchst relevante und für die Nahrungsmittelindustrie betriebswirtschaftlich ebenso brisante Thematik auf, zu der fachwissenschaftliche, interdisziplinäre Beiträge bislang kaum vorliegen.

Das Buch gibt konkrete Handlungsempfehlungen für die branchenspezifische Ausgestaltung von Corporate Social Responsibility-Maßnahmen innerhalb und außerhalb des Kerngeschäfts von Nahrungsmittelherstellern. Dabei widmet es sich insbesondere der Frage, wie Konzepte von Nahrungsmittelherstellern ausgestaltet sein sollten, die sowohl betriebswirtschaftlich sinnvoll sind als auch in ethisch verantwortungsvoller Weise einen Beitrag zur Prävention und Bekämpfung von Adipositas leisten können.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben