Doktorarbeit: Die Rolle des juristischen Beraters in der Mediation

Die Rolle des juristischen Beraters in der Mediation

Das Zusammenspiel der charakteristischen Berater- und Mediationsmerkmale

Schriftenreihe Außergerichtliche Konfliktbeilegung, Band 10

Hamburg 2009, 262 Seiten
ISBN 978-3-8300-4737-7 (Print & eBook)

Beraterbegriff, Beratermerkmale, Beratertypologie, Beratung, Jurist, Juristische Berater, Mediation, Mediationsmerkmale, Rechtsanwalt, Rechtsberatung, Rechtswissenschaft

Zum Inhalt

Die Autorin setzt sich in dieser Studie mit den Beratern in der Mediation auseinander.

Die Mediation breitet sich auf allen Lebensgebieten aus. Die Sachverhaltsvielfalt nimmt dadurch zu. Immer wieder werden fachspezifische Fragen relevant, deren Beantwortung weder die Medianten noch die Mediatoren vornehmen können. Hier werden Berater in das Mediationsverfahren einbezogen. Die Art und Weise der Einbindung solcher Berater variiert in der Praxis ebenso wie die Ansichten der Mediatoren zur Notwendigkeit der Hinzuziehung von Beratern. Obwohl der hinzugezogene Berater durchaus großen Einfluss auf das Mediationsverfahren haben kann, wird ihm bisher im Verfahren regelmäßig wenig Beachtung geschenkt.

Die Autorin stellt die charakteristischen Merkmale des Beraters heraus und erarbeitet eine Beratertypologie. Schwerpunkt der Untersuchung bildet die Diskussion der Einbindungsmöglichkeiten des juristischen Beraters in den Mediationsprozess. Ausgangspunkt der Diskussion bildet die Frage nach der Berücksichtigung des Rechts in der Mediation. Schließlich werden unterschiedliche Modelle der Rechtsberatung vorgestellt und ihr mediationsfördernder Beitrag ausgewertet.

Link der Autorin

Kanzlei Siefritz & Prengel

    

Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben