Sammelband: Deutsch als Zweitsprache in der Sekundarstufe

Deutsch als Zweitsprache in der Sekundarstufe

Theoretische Aspekte und Praxis an Berliner Berufs- und Oberschulen

Blickpunkt Deutsch als Zweitsprache, Band 1

Hamburg 2010, 128 Seiten
ISBN 978-3-8300-4715-5 (Print & eBook)

Berufsschule, Deutsch als Zweitsprache, Lehramtsstudium, Lehrerberuf, Pädagogik, PISA, Schulpädagogik, Spracherwerb, Sprachförderung, Sprachstandardsdiagnose

Zum Inhalt

Deutsch als Zweitsprache erfährt nach den international enttäuschenden Ergebnissen deutscher Schülerinnen und Schüler und den von der OECD vorgestellten Analysen zum Bildungssystem in Deutschland seit einigen Jahren einen enormen Aufschwung. Die Unterrichtung in der „Bildungssprache“ Deutsch wird als Schlüssel zum Bildungs- und Ausbildungserfolg verstanden und gilt damit als Voraussetzung für eine gelingende soziale Integration. Mit besonderen Anstrengungen verschiedener Akteure scheint DaZ in der schulischen Wirklichkeit sowohl administrativ-rechtlich als auch institutionell in den meisten Bundesländern offiziell „angekommen“ zu sein.

Von diesen allgemeinen Überlegungen ausgehend wird im Sammelband die „reale“ Situation an Berliner Berufs- und Oberschulen hinsichtlich rechtlicher als auch praktischer Aspekte problematisiert. Darüber hinaus werden theoretische Überlegungen zur Diagnose von Spracherwerbsprozessen und Unterrichtsideen für die sprachintegrative Arbeit im Fachunterricht an einem Oberstufenzentrums vorgestellt.

Das Buch soll einerseits einen differenzierten Blick auf die vorfindliche DaZ-Situation ermöglichen, die exemplarisch für viele andere schulische Bedingungen stehen kann. Andererseits werden auch Anregungen zum weiteren Umgang mit der unterrichtlichen Wirklichkeit gegeben, um Deutsch als Zweitsprache als Mittel zur theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit Sprache(n) und deren Erwerb in allen sprachlichen Fertigkeitsbereichen zu stärken.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben