Dissertation: Ganzheitliche Informationssystemarchitektur als Basis des strategischen Informationsmanagements an Hochschulen

Ganzheitliche Informationssystemarchitektur als Basis des strategischen Informationsmanagements an Hochschulen

Studien zur Wirtschaftsinformatik, Band 36

Hamburg 2009, 404 Seiten
ISBN 978-3-8300-4684-4

ganzheitliche Hochschul-IS-Architektur, Hochschule, Informatik, Informationssystem, Informationssystemarchitektur, Informationswissenschaft, IT-Strategie, Modellierung, Strategisches Informationsmanagement, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaft

Zum Inhalt

Hochschulen in Deutschland stehen vor der Aufgabe, vor dem Hintergrund zunehmender Autonomie, verstärkten Wettbewerbs und einer rasanten technologischen Entwicklung durch strategische Entscheidungen die Erreichung ihrer Ziele zu ermöglichen. Diese Herausforderungen machen eine strategische Neuausrichtung des Informationssystems (IS) einer Hochschule erforderlich, welche in den Aufgabenbereich des strategischen Informationsmanagements fällt. Alle Entscheidungen zur Gestaltung des Informationssystems müssen im Kontext der sehr heterogenen Anforderungen aufeinander abgestimmt sein und aus einer ganzheitlichen Perspektive gleichermaßen technische und organisatorische Aspekte berücksichtigen. Das Informationssystem wird dabei als soziotechnisches System betrachtet.

Damit die zur Erfüllung dieser Aufgabe erforderliche Modellierung relevanter Sachverhalte innerhalb eines konsistenten Bezugsrahmens erfolgen kann, wird eine ganzheitliche Informationssystemarchitektur entwickelt. Diese besteht aus vier Teilsystemen und ermöglicht die erforderliche Integration der verschiedenen Sichten auf das Informationssystem. Zielbezug, Objektorientierung, Prozessorientierung und Technologie- bzw. Technikbezug werden als grundlegende Anforderungen an Informationssystemarchitekturen, die als Basis des (strategischen) Informationsmanagements betrachtet werden, herausgestellt und berücksichtigt.

Zur Verdeutlichung der Grundzüge ganzheitlicher Hochschul-IS-Architekturen werden die Modellelemente exemplarisch auf Hochschulen bezogen: Eine Hochschul-IS-Architektur verdeutlicht entsprechend die dem Informationssystem zugrunde liegenden Regelungen, Konzepte und Strukturen in Lehre, Forschung und Verwaltung. Sie versetzt das strategische Informationsmanagement somit in die Lage, den Einsatz von Informationstechnologie auf die Erreichung der strategischen Hochschulziele auszurichten, die Unterstützung der Geschäftsprozesse der Hochschule zu verbessern und eine angemessene Informationsversorgung aller Akteure sicherzustellen.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben