Doktorarbeit: Born Globals als historisches Phänomen

Born Globals als historisches Phänomen

Ein Beitrag zur betriebswirtschaftlichen Analyse des Internationalisierungsprozesses von Unternehmen

Strategisches Management, Band 88

Hamburg , 422 Seiten

ISBN 978-3-8300-4673-8 (Print)
ISBN 978-3-339-04673-4 (eBook)

Zum Inhalt

Die klassische Internationalisierungsprozessforschung nimmt an, dass ein Unternehmen bei seiner Internationalisierung einem inkrementellen Vorgehen folgt. Nach jahrzehntelanger Dominanz dieses Verständnisses ist jedoch gegen Mitte der 1990er Jahre ein neues Phänomen ausgemacht worden, das mit diesem Verständnis nicht in Einklang zu bringen ist. Diese Art von Unternehmen ist unter der Bezeichnung „Born Global“ in die Literatur eingegangen. Besondere Aufmerksamkeit wird den Veränderungen in der Unternehmensumwelt gewidmet, die eine frühe und schnelle Internationalisierung kleiner, neu gegründeter Unternehmen auch mit risikoreicheren Markteintritts- und Marktbearbeitungsformen in eine Vielzahl von Märkten begünstigen.

Eine wesentliche Frage lässt die Internationalisierungsprozessforschung jedoch unbeantwortet, nämlich die, ob nicht bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein in seiner Reichweite und Wirkung vergleichbarer Wandel in den Rahmenbedingungen der unternehmerischen Tätigkeit zustande gekommen ist. Ein markanter Einschnitt für das Internationale Management ist in diesem Kontext der Beginn der modernen Internationalisierung gegen Ende des 19. Jh. In eben dieser Zeit haben sich die Bedingungen in der Unternehmensumwelt in einer Art und Weise gewandelt, dass das Entstehen des modernen internationalen Unternehmens zustande kommen konnte. Derjenige Forschungsbereich, der sich originär mit der Wirtschaft und deren Rahmenbedingungen in vergangenen Epochen auseinandersetzt, ist die Wirtschaftsgeschichte. Im Rahmen der Beschäftigung mit der genannten Fragestellung kann diese Disziplin folglich das Internationale Management um wertvolle Denkanstöße und Einsichten bereichern.

Neben der selbst auferlegten Beschränkung der Forschungsperspektive besteht das grundlegende und zugleich schwerwiegendste Defizit der Born Global-Forschung darin, dass nur eine mangelhafte Konzeptualisierung und Operationalisierung des Untersuchungsgegenstandes auszumachen ist. Auch schafft es die Born Global-Forschung bisher kaum, eindeutige und systematisierte Aussagen über Ursachen und Auslöser des Internationalisierungsprozesses zu treffen. Die mangelnde Reife der Born Global-Forschung geht einher mit der Nichtexistenz einer weithin akzeptierten theoretischen Fundierung bzw. mit dem Fehlen eines theoretischen Erklärungsrahmens.

Vor dem Hintergrund des Bestrebens, diese Defizite der aktuellen Born Global-Forschung zu beseitigen und das Internationale Management durch Einsichten einer wirtschaftsgeschichtlichen Perspektive voranzubringen, beinhaltet die Untersuchung die Eingrenzung des Erkenntnisobjektes „Born Global“ auf Basis einer umfänglichen Auswertung der aktuellen Forschung. Des Weiteren werden die in der Literatur diskutierten Bedingungsgründe des Entstehens von Born Globals ausführlich dargelegt. Darüber hinaus erfolgt eine Einordnung des Born Global-Phänomens in einen theoretischen Rahmen. In der Folge werden wirtschaftsgeschichtliche Betrachtungen der Unternehmensumwelt zur Zeit des Beginns der modernen Internationalisierung in Hinblick auf die Existenz der in der Born Global-Forschung dargelegten Bedingungsgründe oder in ihrer Wirkung vergleichbarer Einflussfaktoren angestellt. Abschließend werden Fallbeispiele zur Verdeutlichung der Erkenntnisse und zum Nachweis der Existenz vergleichbarer Rahmenbedingungen sowie des Entstehens von Born Globals zur Zeit des Beginns der modernen Internationalisierung herangezogen. Damit gelingt zum einem eine kritische Auswertung, eine umfassende Systematisierung und fundierte Strukturierung der aktuellen Forschung und zum anderen wissenschaftlicher Fortschritt durch eine Erweiterung der forscherischen Perspektive des Internationalen Managements um wirtschaftsgeschichtliche Erkenntnisse.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲