Doktorarbeit: Deutsche Modalpartikeln und ihre Entsprechungen im Rumänischen

Deutsche Modalpartikeln und ihre Entsprechungen im Rumänischen

Äquivalente für DOCH, JA, WOHL, SCHON, NUR

Schriften zur Vergleichenden Sprachwissenschaft, Band 5

Hamburg , 250 Seiten

ISBN 978-3-8300-4555-7 (Print)
ISBN 978-3-339-04555-3 (eBook)

Zum Inhalt

Seit die deutschen Modalpartikeln (MPn) Ende der 1960er Jahre in den Mittelpunkt des linguistischen Interesses getreten sind, hat man in fast allen Sprachen der Welt nach möglichen Äquivalenten gesucht. Aus der Reihe der romanischen Sprachen treten das Französische, das Spanische und gewissermaßen auch das Italienische als modalpartikeltragende Sprachen deutlich hervor. Das Portugiesische und das Rumänische wurden in dieser Hinsicht vernachlässigt; für diese Sprachen liegen nur kürzere Aufsätze vor.

Diese Studie hat zum Ziel, die Übersetzbarkeit deutscher MPn ins Rumänische zu untersuchen. Es wird versucht festzustellen, ob und mit welchen sprachlichen Mitteln deutsche MPn in der rumänischen Sprache wiedergegeben werden können. Gleichzeitig eröffnet sich das problematische Feld der regelmäßigen Äquivalenzen auf dem Bereich der MPn in beiden Sprachen, sowie die Frequenz ihrer Wiedergabe.

Das Buch gliedert sich in zwei große Teile, die durch eine Beschreibung der Zweisprachlichkeit zusammengehalten werden. Der ersten deskriptiven Darstellung des Partikelproblems in der deutschen und rumänischen Sprache folgt ein praktischer Übersetzungsvergleich, wobei das Deutsche und Rumänische der Reihe nach Ziel- und Ausgangssprache ist. Das analysierte Korpus beinhaltet originale deutsche und rumänische literarische Texte mit ihren autorisierten Übersetzungen. Je nach Vorkommen und Funktionen werden zuerst die deutschen MPn gegliedert und mit den jeweiligen rumänischen Übersetzungen verglichen, wobei alle Textsegmente erfasst werden: totale Äquivalenz, Teil- oder Nullentsprechung. Danach stehen rumänische Texte als modalpartikelähnliche Funktionsträger im Vordergrund. Die Frage richtet sich an rumänische Texte und deren Möglichkeit, sprachliche Mittel zu verwenden, die pragmatisch mit den deutschen MPn vergleichbar sind. Auch hier werden die Funktionsträger und deren Gebrauch knapp kommentiert. Dabei müssen die modalpartikelähnlichen Funktionsträger nicht völlig mit den deutschen MPn übereinstimmen. Es ist eine Art ’Gegenprobe’, bei der ein paradigmatischer Übersetzungsvergleich rumänisch - deutsch erfolgt.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲