Doktorarbeit: Variety Seeking Behavior in Theorie und Anwendung

Variety Seeking Behavior in Theorie und Anwendung

Diskussion intrinsisch motivierten Wechselverhaltens und Bestimmung von Variety Seekern am Beispiel touristischer Paneldaten

Studien zum Konsumentenverhalten, Band 26

Hamburg , 294 Seiten

ISBN 978-3-8300-4492-5 (Print)
ISBN 978-3-339-04492-1 (eBook)

Zum Inhalt

Die überwiegende Mehrheit von Produkten ist durch das Phänomen des Variety Seeking Behavior nachhaltig erfasst. Der Wechsel von Produkten und Marken aus Gründen der reinen Suche nach Abwechslung, aufgrund von Sättigung und Langeweile ist allenthalben zu beobachten. Die meisten Untersuchungen konzentrieren sich hierbei bis dato auf wenige Produktbereiche. Deren Schwerpunkt liegt vorwiegend auf Konsumgütern des täglichen Bedarfs, nur vereinzelt werden andere Produkt- oder Dienstleistungsbereiche behandelt. Produktunabhängig ist die Abgrenzungsproblematik von Variety Seeking Behavior zu anderem Wechselverhalten, was insbesondere auch die Unterscheidung verschiedener intrinsischer Motivationen betrifft.

Der Autor legt umfassend dar, dass Variety Seeking Behavior nicht als isoliertes Phänomen aufzufassen ist. Entsprechend ist intrinsisches Wechselverhalten unter dem Gesichtspunkt der Vielschichtigkeit im Verhalten von Konsumenten zu betrachten. Aufgrund der möglichen Vielschichtigkeit von Variety Seeking Behavior und Variety Seeking Tendency eröffnet sich hier eine weitere grundlegende Abgrenzungsproblematik.

Kolleck untersucht diese Abgrenzungsproblematik zunächst allgemein und im Besonderen vor dem Hintergrund des Wechsels komplexer touristischer Produkte. Die differenzierte Betrachtung stellt hierbei vor allem die Notwendigkeit eines passenden Bezugsrahmens in den Vordergrund und zeigt den Einbezug verschiedener Produktattribute auf. Hierbei wird die Bedeutung einer klaren Kontextgebundenheit für Untersuchungen vor dem Hintergrund des Variety Seeking Behavior herausgestellt. Ergebnisse hieraus sind auf andere Produkte, insbesondere auch solcher höherer Komplexität, übertragbar.

Im Weiteren verfolgt der Verfasser das Ziel, einen praxisorientierten Ansatz zur Bestimmung von Abwechslungsverhalten in Panels aufzuzeigen. Hierzu wird ein Messansatz präsentiert, der die Vorteile etablierter Ansätze vereint und einen Weg zur Segmentierung von Variety Seekern unter Einbezug verschiedener Produktattribute weist. Nach Definition eines passenden Bezugsrahmens für die Betrachtung von Variety Seeking Behavior wird dieser Messansatz in einem Tourismus-Panel für die Identifikation verschiedener Variety Seeker nutzbar gemacht. Der vorgestellte Ansatz muss dabei nicht auf das touristische Produkt beschränkt bleiben, sondern ist leicht auf andere Produktbereiche mit verschiedenen wechselrelevanten Produktattributen übertragbar.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲